Facebook Messenger steht für Windows Phone 8 bereit

Facebook hat seinen Messenger nun auch für Windows Phone 8 verfügbar gemacht, wie es per Twitter mitteilt. Der Client steht ab sofort in Version 3.0.12.0 im Windows Phone Store zum kostenlosen Herunterladen bereit. Der Download ist 4 MByte groß.

Wie die schon lange erhältlichen Versionen für Android und iOS erlaubt auch Facebook Messenger für Windows Phone 8 Einzelchats und Gruppenunterhaltungen mit Facebook-Freunden. Durch das Einfügen von Fotos und sogenannter Sticker lassen sich Konversationen ergänzen. Außerdem kann der Nutzer seinen aktuellen Standort übermitteln, so dass die Nachrichtenempfänger ihn auf einer Karte sehen.

Wie das kürzlich von Facebook für 19 Milliarden Dollar übernommene WhatsApp zeigt der Facebook Messenger auch an, wenn der Gegenüber die an ihn gesendete Nachricht gelesen hat. Ebenso lässt sich sofort sehen, wer den Messenger verwendet und gerade aktiv ist. Benachrichtigungen über neu eingegangene Mitteilungen können auf Wunsch deaktiviert werden.

Die Anwendung setzt verschiedene Rechte voraus, etwa den Zugriff auf den Ortungsdienst oder die Foto- und Musikbibliothek. Sie liegt in 31 Sprachen vor, darunter auch Deutsch.

Welche Pläne Facebook für seinen selbstentwickelten Messenger hat, ist noch unklar. Vor wenigen Tagen hatte es ohne Vorwarnung die Desktop-Version für Windows 7 oder höher eingestellt, was auch die im November 2012 eingeführte Firefox-Integration betraf. Im Zuge der WhatsApp-Übernahme könnte das Social Network beide Messenger zusammenfassen, ähnlich wie Google es mit Talk und Google+ Messenger in Hangouts gemacht hat.

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Björn Greif

Björn kam nach seinem Magisterstudium und Ausflügen in den Sportjournalismus 2006 als Volontär zu ZDNet. Im Anschluss wurde er Redakteur und hat mehr als 12.600 Nachrichten zu tagesaktuellen Themen verfasst, mit Schwerpunkt auf Business, Hardware und Mobile.

Recent Posts

Google-Forscher entdeckt schwerwiegende Sicherheitslücke in Mozillas NSS-Bibliothek

Ein Angreifer kann Speicherbereiche mit eigenem Code überschreiben. Der Mozilla-Browser Firefox ist aber nicht betroffen.

6 Stunden ago

Forscher warnen vor unsicheren Cloud-Computing-Diensten

Sie richten 320 Honeypots mit unsicher konfigurieren Diensten sowie schwachen Zugangskennwörtern ein. Bereits nach 24…

7 Stunden ago

Online-Handel unter Bot-Beschuss

Unter dem Motto „Es ist ein Bot entsprungen“ machen Hacker dem Online-Handel dieses Weihnachten erneut…

7 Stunden ago

Mit Neo zu Cloud-Native-Ufern

OutSystems fokussiert sich auf Lösungen für die Low-Code-Programmierung. Dieses Verfahren zur Softwareerstellung ohne tiefgehende Programmierkenntnisse…

7 Stunden ago

Netzwerktransformation mit NaaS

Viele Netzwerk-Admins achten in erster Linie auf die Konnektivität. Netzwerk as a Service (NaaS) kann…

12 Stunden ago

ONLYOFFICE: Partnerprogramm bietet zahlreiche Vorteile für neue Reseller

Wer seinen Kunden im Rahmen seiner Softwarelösung, IT-Services oder einfach nur als Reseller die Open-Source-Kollaborationsplattform…

13 Stunden ago