Categories: WorkspaceZubehör

Dell plant 24-Zoll-Monitor mit Ultra-HD-Auflösung

Dell wird demnächst offenbar einen Ultra-HD-Monitor mit 24 Zoll Bilddiagonale auf den Markt bringen. Darauf deutet eine Produktwebseite hin, die als erstes Anandtech entdeckt hat. Der UltraSharp UP2414Q wäre ein willkommenes Angebot für Nutzer, die eine extrem hohe Auflösung wünschen, denen die bisher verfügbaren 4K-Screens mit Diagonalen von 32 Zoll aber für den Schreibtisch zu groß sind.

Das 24-Zoll-Display stellt Dell zufolge 3840 mal 2160 Bildpunkte dar, bietet also eine viermal so hohe Auflösung wie ein Full-HD-Monitor mit 1920 mal 1080 Pixeln. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 184 ppi. Zum Vergleich: 32-Zoll-Screens mit Ultra-HD-Auflösung kommen auf rund 138 ppi.

Außerdem verspricht der Hersteller einen maximalen vertikalen wie horizontalen Blickwinkel von 178 Grad. Der 4K-Bildschirm soll 99 Prozent des AdobeRGB- und 100 Prozent des sRGB-Farbraums abbilden können. Die Farbtiefe spezifiziert der Hersteller mit 1,07 Milliarden Farben (10 Bit pro Kanal). Eine professionelle Farbkalibrierung ist mittels des optional erhältlichen Colorimeter i1Display Pro von X-Rite möglich.

An Anschlüssen bietet der UltraSharp UP2414Q HDMI, DisplayPort, Mini-DisplayPort und einen eingebauten USB-3.0-Hub mit vier Steckplätzen. Auch ein 6-in-1-Kartenleser ist in das schwarz-silberne Gehäuse integriert. Der Monitor lässt sich in der Höhe verstellen, drehen und neigen.

Einen Preis oder Verfügbarkeitstermin für den 24-Zoll-4K-Bildschirm hat Dell noch nicht mitgeteilt. Seinen 32-Zoll-Monitor mit Ultra-HD-Auflösung, den UltraSharp UP3214Q, bietet es für rund 3500 Dollar an. Daher dürfte der UltraSharp UP2414Q etwas günstiger sein.

Auch Asus und Sharp haben ähnlich ausgestattete 32-Zoll-Monitore mit 4K-Auflösung im Programm. Sowohl der Asus PQ321Q als auch Sharps PN-K321 setzen auf die Panel-Technologie IGZO, die nach den Komponenten Indium, Gallium und Zinkoxid benannt ist. Sie ermöglicht besonders scharfe, sparsame und dünne Bildschirme. Welche Panel-Technik Dell für den UltraSharp UP2414Q verwendet, ist nicht bekannt.

Update vom 3. Dezember, 16 Uhr: Inzwischen hat Dell auch deutsche Preise und Verfügbarkeitstermine für seine Ultra-HD-Monitore genannt. Das 32-Zoll-Modell UP3214Q ist hierzulande ab sofort für 3211,81 Euro erhältlich. Die 24-Zoll-Variante UP2414Q erscheint am 18. Dezember für 1474,41 Euro. Anfang 2014 soll zudem noch eine 28-Zoll-Version (UP2815Q) auf den Markt kommen.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Was wissen Sie über Monitore? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Björn Greif

Björn kam nach seinem Magisterstudium und Ausflügen in den Sportjournalismus 2006 als Volontär zu ZDNet. Im Anschluss wurde er Redakteur und hat mehr als 12.600 Nachrichten zu tagesaktuellen Themen verfasst, mit Schwerpunkt auf Business, Hardware und Mobile.

Recent Posts

Gartner: CO2-Emissionen von Hyperscalern beeinflussen Cloud-Einkauf

Nachhaltigkeitsinvestitionen werden zunehmen, da Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) die Berichterstattung der Unternehmen verändern.

8 Stunden ago

US-Handelsministerium: Chipkrise zieht sich bis ins zweite Halbjahr 2022

Ein Grund für die anhaltende Knappheit ist die weiterhin hohe Nachfrage. Ereignisse wie die Corona-Pandemie…

22 Stunden ago

Android-Malware stiehlt Geld und löscht Daten

Der Trojaner BRATA nimmt inzwischen auch Nutzer in den USA und Spanien ins Visier. Er…

23 Stunden ago

Microsoft: Teams überschreitet Marke von 270 Millionen monatlich aktiven Nutzern

Das ist ein Plus von 20 Millionen Nutzern im Vergleich zum Juli 2022. Auch die…

23 Stunden ago

Geschäftsprozesse mit Process Mining verbessern

Unternehmen erleiden hohe wirtschaftliche Einbußen aufgrund mangelnder Einblicke in die eigenen Prozesse. Process Mining kann…

1 Tag ago

Covid-Hacker attackieren E-Mail-Konten

Mit getürkten Informationen über die Covid-Variante Omikron verstärken Hacker ihre Angriffe auf E-Mail-Konten, erklärt Dr.…

2 Tagen ago