Microsoft: CRM-Apps für iPad und Windows 8 liegen im Plan

Microsoft hat bestätigt, dass die nächste große Aktualisierung von Dynamics CRM diesen Herbst erscheinen wird. Sie werde wie geplant Clients für Apples iPads und Tablets mit Windows 8 mitbringen, teilten Firmensprecher mit. Bisher war von der zweiten Hälfte 2013 die Rede gewesen.

Dynamics CRM unter Windows 8 (Bild: Microsoft)

Dass es überhaupt Zweifel am angekündigten Starttermin gab, liegt daran, dass Microsoft die Apps schon zweimal verschoben hat. Im Herbst beschloss man dann, noch einmal von Grund auf über das Konzept nachzudenken. Damals fiel die Entscheidung, HTML5 und JavaScript als Grundlage zu nehmen. Außerdem beschloss Microsoft damals, den geplanten Preis von 30 Dollar pro Anwender und Monat aufzugeben und den Kunden die Clients vielmehr kostenlos anzubieten.

MSDynamicsWorld.com zufolge wurde damals schon Herbst 2013 als Termin anvisiert – zusammen mit einem mit dem Codenamen „Orion“ bezeichneten Update. „Kurz nach“ dem Orion-Release werde man außerdem „neue Touch-optimierte Mobilerfahrungen“ für Dynamics CRM auf Geräten mit Windows Phone 8 oder Android sowie iPhones anbieten, heißt es weiter.

Neben all diesen Mobilgeräte-Clients sind für Herbst Major Releases von Dynamics CRM 2013 (für die Installation auf Kundenservern) und von Dynamics CRM Online angekündigt. Sie sollen Integration des Social Network Yammer bringen, für die Kommunikation internen Zugriff auf Skype und Lync geben sowie MarketingPilot integrieren, um die CRM-Daten automatisch für die Marketing-Automatisiereung zu nutzen.

Und schließlich gibt es eine Ankündigung zu Netbreeze, einem Social-Monitoring- und Analytics-Produkt, das Microsoft im Frühjahr übernommen hatte. Es soll als eine erste „eingeschränkte Beta“ zur Verfügung stehen. Damals hieß es, dass Netbreeze Dynamics CRM um ein Dashboard erweitern werde, das Trend-Übersichtstabellen enthalten könne, aber auch Tag-Clouds und Listen von besonders einflussreichen Personen in einem bestimmten Umfeld. Trends lassen sich auch über Monate verfolgen und nach Quellen aufsplitten. Außerdem wird es eine Analyse der Gefühlslage geben – ob also ein bestimmtes Thema eher positiv oder negativ diskutiert wird.

[mit Material von Mary Jo Foley, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Datenschutz & LinkedIn

Von über 830 Millionen Mitgliedern weltweit verwaltet das kalifornische Online-Karriereportal LinkedIn inzwischen Daten und Kontakte.…

2 Tagen ago

Matter: Neuer Standard für Smart Home

Die Connectivity Standards Alliance (CSA) will Matter zum neuen Konnektivitätsstandard für Smart Homes machen.

2 Tagen ago

Unverschlüsselte Geräte sind gefährlich

Unverschlüsselte Geräte sind ein Einfallstor für Hacker. Es ist schwierig, den Überblick über sämtliche Endpoints…

2 Tagen ago

Altanwendungen eine Chance geben

Altanwendungen besitzen keinen guten Ruf, obwohl sie viele Jahre treu und zuverlässig funktioniert haben. Es…

3 Tagen ago

Angriffe auf Computerspiele verdoppelt

Spielehersteller und Gamer-Accounts sind durch den Anstieg der Angriffe auf Webanwendungen nach der Pandemie gefährdet.…

3 Tagen ago

Backup-Kosten sparen

Datensicherung ist unabdingbar, kann aber ins Geld gehen. André Schindler, General Manager EMEA bei NinjaOne…

3 Tagen ago