Amazon ermöglicht mit Whispercast zentrale Reader-Verwaltung

Amazon hat ein Managementwerkzeug für eine ganze Flotte an E-Book-Readern der Reihe Kindle verfügbar gemacht. Das Online-Tool Whispercast wendet sich damit beispielsweise an Schulen, aber auch an Firmen, die für stets allen Mitarbeitern in aktueller Form vorliegende Dokumente sorgen möchten.

Kindle-Verwaltung mit Whispercast (Screenshot: Amazon)

Amazon hat Whispercast nach eigenen Angaben in den letzten Monaten still und heimlich bei einer Reihe von Partnerfirmen getestet. Es erleichtert sowohl die Verteilung und Wartung von Hardware als auch die von Dokumenten und Software. Die Geräte können zentral gestellt werden, Whispercast unterstützt aber auch privat von den Anwendern mitgebrachte Geräte (Bring Your Own Device). Deren Besitzer müssen dann einer Teilnahme beipflichten.

Whispercst unterstützt erwartungsgemäß sämtliche Kindle-Modelle inklusive des aktuellen Einsteigermodells für 69 Euro, aber auch die Tablets der Reihe Kindle Fire. Selbst Fremdgeräte mit Kindle-App (etwa PCs oder iPads) bleiben nicht außen vor. Die Administration beschränkt sich hier natürlich auf die E-Book-Reader-Funktion.

Das Programm unterstützt beispielsweise Nutzergruppen, bei denen es sich etwa um Schulklassen oder Jahrgangsstufen handeln kann, die alle die gleichen Bücher benötigen. Außerdem kann der Administrator, wenn er das WLAN-Passwort wechselt, es auf allen Kindles automatisch neu konfigurieren.

[mit Material von David Carnoy, News.com]

Florian Kalenda

Seit dem Palm Vx mit Klapp-Tastatur war Florian mit keinem elektronischen Gerät mehr vollkommen zufrieden. Er nutzt derzeit privat Android, Blackberry, iOS, Ubuntu und Windows 7. Die Themen Internetpolitik und China interessieren ihn besonders.

Recent Posts

Nolte Küchen setzt auf Cloud-basierte Lösung für Geschäftsautomatisierung von IBM

In einem gemeinsamen Projekt von IBM und X-INTEGRATE optimiert der Küchenhersteler Bestellablauf und Kundenservice mit Public Cloud und On-Premise-Lösungen von…

17 Stunden ago

Microsoft verschiebt Windows-10-X-Geräte angeblich auf 2021

Die Änderung gilt für das Surface Neo und wohl auch für Geräte anderer Hersteller. Das Android-Gerät Surface Duo soll es…

22 Stunden ago

Bericht: Google macht mit Android 11 nahtlose OS-Updates verpflichtend

Darauf weist eine Änderung der Vendor Test Suite hin. Sie schreibt offenbar die benötigte A/B Partition ab API-Level 30 vor.…

24 Stunden ago

Microsoft erweitertet Exchange Online um DANE- und DNSSEC-Support

Beide Protokolle sollen den E-Mail-Verkehr sicherer machen. Sie verhindern unter anderem ein Downgrade auf unverschlüsselte SMTP-Verbindungen. Microsoft führt DANE und…

1 Tag ago

Kursverfall: Investor verklagt Zoom wegen Sicherheitsmängeln

Das Start-up soll die Wahrheit über die Sicherheit seiner Plattform verschleiert haben. In den vergangenen Wochen fällt der Kurs der…

1 Tag ago

Chrome 81 unterstützt Web NFC Standard

Der Browser liest und schreibt NFC-Tags. Chrome 81 blockiert zudem das Laden unverschlüsselter Inhalte bei bestehender HTTPS-Verbindung. Außerdem verlängert auch…

2 Tagen ago