Categories: WorkspaceZubehör

Bericht: Apple-Fernseher kommt erst 2013

Das jüngste Gerücht um Apples noch von Steve Jobs geplanten Fernseher lautet: Er wird nicht vor 2013 erscheinen. Business Insider hat es bei einer asiatischen Marktforschungsagentur aufgespürt. Sie heißt CLSA und schreibt: „Wir sehen Apples TV-Hardware weiterhin als Veranstaltung im Jahr 2013 an.“

Die Marktforscher sehen Foxconns vorgestern gemeldete Beteiligung an Sharp als Indiz – schließlich fertige Foxconn zahlreiche Apple-Produkte, und mit Sharp sichere es sich Zugang zu hochwertigen Bildschirmen. Sharp wird auch immer wieder als einer von wahrscheinlich drei Herstellern von Retina-Displays für das dritte iPad genannt, die es mit seiner IZGO-Technik fertigt. Das amorphe Silizium in IZGO ermöglicht eine höhere Beweglichkeit der Elektronen, weshalb die Beschichtung (Thin-Film Transistor, kurz TFT) dünner ausfallen kann und die Helligkeit steigt.

Gerüchte um einen Apple-Fernseher kursieren seit Jahren. Er könnte über die Sprachsteuerung Siri bedient werden. Anfang Januar hatte es geheißen, Apple spreche mit Bildschirmherstellern über hochwertige Displays mit einer Diagonale von 50 Zoll.

USA Today zitierte ebenfalls im Januar einen anderen Apple-Gründer, Steve Wozniak: „Ich erwarte, dass Apple einen Versuch im Fernsehgeschäft unternimmt, weil ich davon ausgehe, dass das Wohnzimmer ein Zentrum für Familienunterhaltung bleibt, und das betrifft alle Arten von Heimanwender-Produkten, wie sie Apple schon herstellt.“

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Nach NSO-Skandal: Israel verspricht strengere Export-Kontrollen für Cyber-Produkte

Auslöser ist ein weiterer Bericht über den Einsatz von NSO-Tools gegen US-Bürger. Israel untersagt nun…

9 Stunden ago

Erste zertifizierte Secured-Core Windows-Server verfügbar

Sie sind die Gegenstücke sie Secured-Core-PCs. Server mit Secured-Core-Zertifizierung nutzen ein Trusted Platform Module und…

10 Stunden ago

Jede Woche ein Betrugsversuch

Deutsche Verbraucher sind ständig im Visier von Cyberbetrügern. Die Gauner nutzen immer raffiniertere Methoden.

17 Stunden ago

G-Nachweis am Arbeitsplatz

Das Infektionsschutzgesetz verpflichtet Arbeitgeber dazu, die Covid-Zertifikate ihrer Mitarbeiter vor Betreten der Arbeitsstätte zu überprüfen…

18 Stunden ago

Kriminelle ködern mit Covid-Omikron

Cyberkriminelle nutzen neue Entwicklungen rund um das Corona-Virus als thematische Köder für digitale Angriffe verwenden,…

18 Stunden ago

Microsoft drängt Kunden mit höheren Preisen zu langfristigen Abonnements

Betroffen sind kommerzielle Angebote wie Microsoft 365, Windows 365 und Dynamics 365. Der Preisunterschied zwischen…

1 Tag ago