Was die Leistungsfähigkeit anbelangt, schlägt sich der Pixma iP4850 für ein Gerät, das gerade einmal 100 Euro kostet, sehr gut. Im normalen Druckmodus schafft er etwas über 10 Textseiten oder 4,3 Farbseiten pro Minute. Im schnellen Druckmodus, der für Entwürfe völlig ausreichend ist, sind es immerhin fast 14 Seiten beziehungsweise 5,7 Seiten pro Minute. Will man Dokumente in höherer Qualität zu Papier bringen, muss man allerdings leichte Abstriche machen, hier sind es dann nur noch 2 Textseiten pro Minute und entsprechend 0,8 Farbseiten.

Auch die Duplexeinheit ist nicht die schnellste, wobei in dem kleinen Gehäuse auch kein Platz für eine schnellere Mechanik wäre, die das Gerät zudem auch verteuern würde. Druckt man im Standardmodus doppelseitig, schafft der Pixma 3 Seiten Text pro Minute oder 2,7 Seiten in Farbe.

Der Ausdruck von Fotos bereitet mit dem Vierfarbdrucker wahres Vergnügen. Selbst auf dem besten Papier von Canon benötigt das Gerät für ein Foto im Format 10×15 keine 20 Sekunden, ein A4-Bild ist in knapp einer Minute gedruckt. Bei maximaler Auflösung werden die Zeiten dann deutlich länger, das kleine Format lässt dann 2 Minuten auf sich warten, der Druck im größten möglichen Format 5 Minuten und 10 Sekunden. Allerdings ist die Druckqualität auch in der Standard-Einstellung schon sehr gut.

Bei maximaler Qualität liefert der Pixma, in Anbetracht der Möglichkeiten mit vier Druckfarben zu arbeiten, Spitzenergebnisse. Auch beim Druck von Text und Grafik zeigt sich der Canon-Drucker von seiner besten Seite. Entwurfsdrucke sind gut lesbar und in weisen beim Farbdruck kaum Streifen auf. Bereits in der Standardeinstellung erhält man korrespondenztaugliche Qualität und nahezu streifenfreien Farbdruck, was nicht üblich ist. In hoher Qualität kann man Grußkarten, Visitenkarten und Präsentationen ausgeben, vorausgesetzt, man verwendet ein geeignetes Papier.

Fazit:

Geht es um Vielseitigkeit und hohe Qualität, ist der Pixma iP4850 von Canon eine sehr gute Wahl. Das Gerät bietet zu einem günstigen Preis eine Vielzahl von Funktionen und ist sehr gut zu bedienen. Im Vergleich zu einem Farblaserdrucker liefert er zwar auf Normalpapier nicht so leuchtende Farben, aber das macht er mit seiner Stärke auf beschichteten Medien und mit der Möglichkeit randlose Fotos zu drucken mehr als wett.

Performance-Test (in Seiten pro Minute)
(Längere Balken stehen für eine bessere Leistung)

Drucken SW   
Drucken Farbe   
Duplexdruck SW   
Duplexdruck Farbe   
Canon Pixma iP4850

10,42 
4,29 
3,05 
2,68 

Druckzeiten
(in Sekunden)

Drucken SW-Seite   
Drucken Farb-Seite   
10×15 Foto   
A4-Foto Normal   
A4-Foto Optimal   
Canon Pixma iP4850

11 
18 
19 
54 
310 

Stromverbrauch
(in Watt)

Ausgeschaltet   
Betriebsbereit   
Energiesparmodus   
Canon Pixma iP4850

0,3 
1,0 
1,0 

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bedruckt auch CDs und DVDs: Canon iP4850 im Test

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.