Internet Explorer 9 Beta: Kann Microsoft wieder in der ersten Liga mitspielen?

Microsoft hat eine Menge Anstrengungen unternommen, um standardkonformer zu werden. Das gilt insbesondere bei Javascript, dem Document Object Model und den Cascading Style Sheets.

Ferner unterstützt der IE nun endlich den Vektorgrafikstandard SVG, der beispielsweise bei Wikipedia häufig eingesetzt wird. Vektorgrafiken sind meist kleiner als Bitmap-basierte Formate wie JPG oder PNG. Ferner sind sie unabhängig von der Bildschirmauflösung.

Das ist wichtig, wenn man Grafiken auf verschiedenen Devices wie Smartphones, Tablets und Desktop-Computern darstellen möchte. Für bestimmte Bildtypen, etwa Fotos, sind Vektorgrafiken jedoch ungeeignet.

Auch unterstützt der IE9 bereits zahlreiche HTML5-Tags. Dazu zählen Video, Audio und Canvas. Video und Audio ermöglichen das Abspielen von Multimedia-Dateien, ohne dass ein externer Player oder eine Erweiterung wie Flash erforderlich ist. Allerdings streiten sich die Browserhersteller gerade, welche Video-Formate unterstützt werden sollen.

Die aktuelle Firefox-4-Beta beherrscht beispielsweise keine MP4-Video-Dateien. Mozilla begründet das mit lizenzrechtlichen Problemen, obwohl die MPEG-LA ihre Bedingungen gelockert hat.

HTML5-Canvas erlaubt das Zeichnen von Grafiken. Allerdings sind sie pixelorientiert. Da in nicht allzu ferner Zukunft zahlreiche Displays mit größerer Pixeldichte von über 200 dpi zu erwarten sind, wie man sie von High-End-Smartphones kennt, sollten Entwickler – wenn möglich – SVG verwenden. SVG ist ein XML-basiertes Format. Neben dem Herunterladen einer SVG-Datei ist es auch möglich, SVG-Code in eine HTML-Seite einzubetten, um Vektorgrafiken zu zeichnen.


Microsoft hat zahlreiche Testergebnisse für die Kompatibilität zu Standards veröffentlicht. IE9 zeigt deutliche Verbesserungen gegenüber IE8. Die Vergleiche mit der Konkurrenz hinken allerdings (Grafik: Microsoft).

Microsoft hat zahlreiche Testergebnisse veröffentlicht, in denen die Kompatibilität von IE9 zu bestehenden Standards mit anderen Browsern verglichen wird. Es darf nicht überraschen, wenn IE9 jeweils in den einzelnen Kategorien am besten abschneidet. Doch die Ergebnisse sind mit Vorsicht zu genießen.

So kann heute kein Browser vollständige oder nahezu vollständige Kompatibilität zu HTML5 für sich in Anspruch nehmen. Allein schon deswegen nicht, weil HTML5 bisher nur als Entwurf vorliegt. Die Testergebnisse auf der Microsoft-Website spiegeln nur das Ergebnis von Tests wieder, die Microsoft selbst ausgesucht und durchgeführt hat.

Ferner suggeriert die Grafik, dass der IE9 als einziger Browser SVG 1.1 2nd Edition zu 100 Prozent unterstützt, während die anderen Browser hinterher hängen. Wirft man einen Blick auf die Testergebnisse der offiziellen Testsuite mit 280 Tests, ergibt sich ein anderes Bild: IE9 Preview #4 besteht nur 58 Prozent der Tests, während Opera 10 und Chrome 6 jeweils über 90 Prozent bestehen.

Besser schlägt sich Microsoft bei der Unterstützung von Cascading Style Sheets (CSS). Beim Acid3-Test schafft Microsoft 95 Prozent. Webkit-basierende Browser wie Chrome oder Safari schaffen 100 Prozent. Firefox 4 Beta 6 kann mit 97 Prozent aufwarten. Beim CSS-Selector-Test von css3.info besteht der IE9 alle 578 Tests.

Auch beim Document Object Model (DOM) und bei Javascript kann IE9 zahlreiche Verbesserungen vorweisen. Die Kombination von CSS, DOM und Javascript ist besonders wichtig, da moderne interaktive AJAX-Anwendungen hauptsächlich mit diesen drei Technologien realisiert sind.

Wenn ein Browser mit über 60 Prozent Marktanteil die Standards nur zu einem geringen Teil berherrscht, müssen sich Webentwickler erheblich einschränken, um alle gängigen Browser unterstützen zu können. Auch wenn Microsoft mit IE9 jetzt Zugeständnisse macht, bleibt das Problem, dass viele Anwender nach wie vor IE6 einsetzen. Bei den Nutzern von IE7 und IE8 dürfte die Upgradebereitschaft zu IE9 höher sein.

Page: 1 2 3 4

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

AWS kündigt macOS-Instanzen auf EC2 an

Sie basieren auf der Hardware des Mac Mini mit Core-i7-Prozessoren der achten Generation. Als Betriebssysteme…

1 Tag ago

Zoom meldet Umsatzsteigerung von 367 Prozent – Anleger trotzdem unzufrieden

Auch der Gewinn klettert deutlich von 2,2 auf fast 200 Millionen Dollar. Selbst die Prognose…

1 Tag ago

Hacker nehmen deutsche Nutzer mit Banking-Malware Gootkit ins Visier

Die Angreifer finden ihre Opfer mithilfe von kompromittierten Websites. Dort sollen falsche Forenbeiträge sie zum…

1 Tag ago

Irreführende Werbung: Apple zahlt in Italien 10 Millionen Euro Strafe

Es geht um die von Apple angepriesene Wasserfestigkeit seiner iPhones. Das Unternehmen soll in der…

1 Tag ago

Bericht: US-Justiz bereitet vier Kartellklagen gegen Google und Facebook vor

Sie sollen bis Ende Januar eingereicht werden. Es geht jeweils um einen möglichen Missbrauch einer…

1 Tag ago

Forscher warnen vor Abhängigkeiten von DNS-Anbietern

Unter den führenden 100.000 Websites sind 84,8 Prozent von einem einzigen externen DNS-Anbieter abhängig. Selbst…

1 Tag ago