Notebooks auf AMD-Basis wurden in der Vergangenheit oft wegen zu geringer Leistung und hoher Abwärme kritisiert. Kann der Turion II Neo K625 mit der Intel-Konkurrenz mithalten? Dem Multi-Core-Benchmark Cinebench R10 (64 Bit) zufolge ist das der Fall: Mit 3227 Punkten liegt er praktisch gleichauf mit dem Core 2 Duo SU9400 (3266 Punkte).

Beim Rechnen mit einem Kern (Super PI) ist der Neo K625 dem Intel SU9400 mit 1,4 GHz sogar deutlich überlegen: Statt 1,916 Sekunden rechnet er nur 1,561 Sekunden.

Wichtiger als reine CPU-Vergleiche ist die System-Gesamtleistung: Im PC Mark Vantage, der eine Reihe von praxisnahen Szenarien prüft, erreicht das Dell 3017 Punkte. Damit liegt es auf dem Niveau vergleichbarer Notebooks auf Intel-Basis.

Die ATI Radeon HD4225 schafft im 3DMark 2006 1297 Punkte (1280 mal 1024 Pixel) und ist damit mehr als doppelt so schnell wie eine Intel GMA 4500MHD.

Die Seagate-Festplatte erreicht im Crystal Diskmark exzellente Übertragungswerte: Im sequentiellen Lesen 86,9 MByte/s, beim Schreiben 83,4 MByte/s. Notebook-Festplatten mit 5400 U./min bewältigen im Durchschnitt nur 60 MByte/s.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell M301z: 13-Zöller mit AMDs Stromspar-Doppelkern

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.