Das größte Schweizer Taschenmesser verfügt über 87 verschiedene Werkzeuge. Der Haken an der Sache: Es wiegt 1345 Gramm und ist recht unhandlich. Auch das LG KM900 Arena bringt sehr viele Features mit. Es gibt kaum etwas, was dieses Smartphone nicht kann. Aber dadurch leidet die Benutzerfreundlichkeit.

Das sicher vom iPhone inspirierte Touchscreen-Handy kostet ohne SIM-Lock 449 Euro. Es ist ab April verfügbar. T-Mobile wird das Arena subventioniert mit Vertrag anbieten. Ob O2 oder Vodafone das Smartphone ins Sortiment aufnehmen, steht noch nicht fest.

Design

Das Arena sieht – insbesondere von hinten – wie ein etwas rundlicheres, kleineres iPhone der ersten Generation aus. Es ist absolut eindeutig, dass es dem iPhone Konkurrenz machen möchte, und damit steht auch fest, dass es sich in diesem Test mit dem derzeitigen Meister unter den Touchscreen-Handys messen muss.

Wie die meisten anderen Smartphones spielt auch das Arena, was den Funktionsumfang anbelangt, in einer ganz anderen Liga als das iPhone. Es scheint wirklich alles zu bieten, was das iPhone vermissen lässt: Cut and paste, MMS, UKW-Radio, ein quer ausgerichtetes QWERTZ-Tastenfeld und ordentliches Bluetooth.

Aber der Grund für den Siegeszug des iPhone war auch nicht dessen Funktionsumfang. Mit ihm wurden plötzlich die seit Jahren gängigen Funktionen eines Smartphones wie das mobile Internet und der Touchscreen mühelos und ganz einfach nutzbar – und genau da lässt das Arena einiges zu wünschen übrig.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu S-Klasse-Smartphone: LG KM900 Arena

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. April 2009 um 20:06 von Kurztester

    S-Class
    Hallo!

    Das Fazit zur Benutzeroberfläche ist zu Recht kritisch ausgefallen. Alle anderen Meinungen, die ich bisher gelesen haben, finden die S-Class Oberfläche faszinierend, schön, speziell usw…

    Ich hatte das Handy ein paar Minuten in der Hand. Was bitte ist an einem 3d Würfel speziell? Etwa, dass er sich flüssig dreht? Wo soll den S-Class besonders stark sein? Kann ich damit einiges Schneller Funktionen aufrufen? Schreibe ich schneller als mit dem iPhone oder HTC Geräten usw…

    Für mich ist das Handy nix! 1. Finde ich die Oberfläche nicht ansprechend designed. Da sehen Umsetzungen anderer Hersteller meiner Meinung nach viel besser aus. 2. ist das OS nicht erweiterbar. 3. wird leider gar nichts über die Businessfunktionen geschrieben? Was kann mit Outlook abgeglichen werden usw…?

    Ich warte auf Palm Pre oder schau mir das HTC Touch Diamond 2 genauer an.

    Adios

  • Am 28. April 2009 um 0:13 von J.F.Sebastian

    Korrektur: Podcasts mit dem IPhone abonnieren
    Hallo,

    eine kleine Korrektur zum Artikel: Mit dem IPhone kann man problemlos Podcasts abonnieren, dies funktioniert über den Itunes store … einfach danach suchen und dann abonnieren.

    Viele Grüße,
    J.F.

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.