Overclocking und Tuning: Was es wirklich bringt

Ganz so unproblematisch wie mit den 45-Nanometer-Chips von Intel verläuft der Übertaktungsversuch mit dem Phenom-Modell X4 9850 von AMD nicht. Zum einen funktioniert der Stromsparmodus des Prozessors im übertakteten Zustand nicht mehr, was eine Zunahme der Leistungsaufnahme von fast 60 Prozent nach sich zieht. Zum anderen ist ein stabiler Betrieb des Phenom-Prozessor nur mit zwei Speichermodulen möglich. Werden sämtliche Speicherslots bestückt, kommt es zu Abstürzen. Dieses Manko tritt selbst im Standardbetrieb auf.

AMD verwendet für die Herstellung anders als Intel noch den 65-Nanometer-Prozess. Dadurch ist die Leistungsaufnahme im Vergleich zur Intel-Plattform deutlich höher. Entsprechend nimmt der Aufwand für die Kühlung der AMD-Chips zu: Während der Testphase steigt bereits im Ruhezustand die Temperatur des Quad-Cores von AMD so stark, dass der Lüfter des Kühlkörpers deutlich hörbar seinen Dienst verrichtet, während der Lüfter auf dem Intel-Kühlkörper nur unter voller Belastung zu hören ist.

Der AMD-Prozessor lässt sich unter Verwendung eines herkömmlichen Kühlers und einer moderaten Spannungserhöhung von 1,3 auf 1,4 Volt um circa 15 Prozent übertakten, was sich auch in den Benchmarks durch eine höhere Performance niederschlägt.

Overclocking-Test: AMD Phenom X4
AMD Phenom X4 2,51 GHz 2,89 GHz Steigerung
Hypertransport 2000 MHz 2140 MHz Overclocking
Speicher 1066 MHz 1140 MHz zu Standard*
Leistungsaufnahmen (Idle) 163 260 59,5 Prozent
Leistungsaufnahmen (Max.) 322 392 21,7 Prozent
Benchmarks (Everest 4.50.1330)      
Speicher-Lesedurchsatz 7979 8658 8,5 Prozent
Speicher-Schreibdurchsatz 5042 5340 5,9 Prozent
Speicher-Kopierdurchsatz 8486 9146 7,8 Prozent
Latenz 56 50,7 -9,5 Prozent
CPU-Queen 15607 17986 15,2 Prozent
CPU-Photoworxx 13470 13251 -1,6 Prozent
CPU-Zlib 66566 77024 15,7 Prozent
CPU-AES 16819 19332 14,9 Prozent
FPU-Julia 6106 7037 15,2 Prozent
FPU-Mandel 4282 4935 15,2 Prozent
FPU-SinJulia 2193 2528 15,3 Prozent
Cinebench R10 64 Bit 9718 11107 14,3 Prozent

Themenseiten: Client & Desktop, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Overclocking und Tuning: Was es wirklich bringt

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.