Overclocking und Tuning: Was es wirklich bringt

Mit dem Gigabyte-Board GA-X38T-DQ6 lässt sich der QX9650, der standardmäßig mit 3 GHz betrieben wird, mit einem Standard-Kühler und einer moderaten Spannungserhöhung von 1,25 auf 1,32 Volt auf bis zu 3,6 GHz übertakten.

Nach einem BIOS-Update auf Version F7b erlaubt das Gigabyte-Board zudem die Erhöhung der FSB-Frequenz von 1333 MHz auf 1600 MHz und den Betrieb der vier AENEON-GByte-Module vom Typ DDR3-1333 mit einer Frequenz von 1600 MHz. Somit muss nicht einmal der Multiplikator (9x) des Prozessors verändert werden, was besonders wichtig für das Übertakten von Prozessoren mit festem Multiplikator ist. So kann beispielsweise der Dual-Core-Prozessor E8500 im selben Mainboard mit identischen Betriebsparametern von 3,16 auf 3,8 GHz übertaktet werden. Eine Taktsteigerung von 20 Prozent scheint bei den 45-Nanometer-Prozessoren ohne aufwändige Kühlung generell möglich zu sein. Dies lassen zumindest die beiden Testexemplare vermuten, die im übertakteten Zustand zudem Stabilitätstest mit Prime95 über mehrere Tage problemlos bewältigen.

Die folgende Tabelle veranschaulicht den durch das Overclocking erzielten Performancezuwachs. Durch die moderate Spannungserhöhung muss man allerdings auch einen Anstieg der Leistungsaufnahme von 17,5 Prozent im Ruhemodus und 22,5 Prozent unter voller CPU-Last in Kauf nehmen.

Overclocking-Test: Intel Quad Core
Intel Extreme QX9650 3 GHz* 3 GHz 3,6 GHz Vergleich
FSB 1333 MHz 1600 MHz 1600 MHz Overclocking
Speicher 1333 MHz 1600 MHz 1600 MHz zu Standard*
Leistungsaufnahme (Idle) 143 Watt 158 Watt 168 Watt 17,5 Prozent
Leistungsaufnahme (Max.) 232 Watt 258 Watt 284 Watt 22,4 Prozent
Benchmarks
(Everest 4.50.1330)
       
Speicher-
Lesedurchsatz
7669 8367 8621 12,4 Prozent
Speicher-Schreibdurchsatz 7093 8353 8508 19,9 Prozent
Speicher-Kopierdurchsatz 7327 8569 8556 16,8 Prozent
Latenz 71,3 67 65,1 -8,7 Prozent
CPU-Queen 21394 21403 25662 19,9 Prozent
CPU-Photoworxx 22409 24542 26026 16,1 Prozent
CPU-Zlib 76833 76697 92341 20,2 Prozent
CPU-AES 22300 22380 26589 19,2 Prozent
FPU-Julia 10984 11019 13218 20,3 Prozent
FPU-Mandel 5562 5569 6684 20,2 Prozent
FPU-SinJulia 2971 2980 3576 20,4 Prozent
Cinebench R10 64 Bit 13249 13143 15458 16,7 Prozent

Themenseiten: Client & Desktop, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Overclocking und Tuning: Was es wirklich bringt

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.