Dell bringt Gaming-PC mit vier Grafikprozessoren

XPS 730 H2C ab sofort zu Preisen ab 3700 Euro erhältlich

Dell hat einen Gaming-PC mit ATIs Grafiktechnologie Crossfire X vorgestellt, die den gleichzeitigen Einsatz von vier Grafikprozessoren ermöglicht. Der XPS 730 H2C basiert auf dem Nvidia-Chipsatz nForce 790 Ultra SLI.

Der Desktop-Rechner arbeitet in der Standardkonfiguration mit einer auf 3,46 GHz übertakteten Intel-CPU der Core-2-Extreme-Reihe QX9650 (1333 MHz Frontsidebus, 12 MByte L2-Cache), 2 GByte DDR3-RAM und einer 500 GByte großen Festplatte. Als Grafiklösung kommen zwei ATI Radeon 3870 X2 mit jeweils 1 GByte dediziertem Speicher zum Einsatz.

Für die nötige Kühlung sollen Dells patentiertes Zwei-Phasen-Kühlsystem sowie zusätzliche Kühlplatten für CPU und Chipsatz sorgen. Die Drehzahl der Lüfter läßt sich je nach Systemlast dynamisch regulieren.

Das Gehäuse des Gaming-PCs ist aus gebürstetem Alumium gefertigt und mit einem „Stealth Blue“-Finish versehen. Ein x-förmiges Fenster an der Chassis-Seite gibt den Blick auf das Innenleben des Rechners frei. Darüber hinaus unterstützt das Gehäuse die Enthusiast System Architecture (ESA), einen Industriestandard zum Echtzeit-Management von PC-Komponenten.

Zur Basisausstattung des XPS 730 H2C zählen auch die Creative-Soundkarte X-Fi Xtreme sowie ein Dual-Layer-DVD-Brenner. Windows Vista Home Premium ist bereits vorinstalliert.

Der Spielerechner ist ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers beginnt bei 3699 Euro. Dell gewährt ein Jahr Garantie, inklusive Vor-Ort-Service.

Dell XPS 730 H2C
Dells XPS 730 H2C unterstützt bis zu vier Grafikprozessoren (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Dell bringt Gaming-PC mit vier Grafikprozessoren

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Mai 2008 um 16:06 von WhoCares

    Was für ein hässliches Teil!
    Da freut sich das Gamerherz und die Umwelt noch viel mehr… Bei diesem stromfressenden Ungetüm. Respekt, so einen Mist kann nur DELL produzieren.

  • Am 5. Mai 2008 um 16:10 von Klicksafe

    Kreuzung aus Darth Vader und Mülleimer
    Design für schwachsinnige Pickelgesichter die den ganzen Tag zocken, oder auch Dinge die die Welt nicht braucht.

  • Am 6. Mai 2008 um 11:42 von Elwood

    Crossfire und NVidia-Chipset???
    Seit wann unterstützt NVidia den Crossfire? Auf der Dell-Seite sind zumindest keine Infos über den Chipset. Ob die Angaben stimmen?

  • Am 14. September 2008 um 6:23 von Short

    gigantisch in der grösse und erst im Preis
    mein Rechner hat 450euro gekostet und es laufen alle neuen Spiele auf der höchsten Detail Stufe.

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.