AJAX Extensions 1.0: Microsofts neues Framework

Die AJAX-Funktionalität in ASP.NET veranschaulicht am besten ein Code-Beispiel. Eine der häufigsten Anwendungen von AJAX-Konzepten ist das Laden eines Seitenbereichs ohne Auswirkungen auf die restliche Seite. In der Microsoft AJAX-Bibliothek heißt das Partial Page Loading.

Für die Implementierung von Partial Page Loading benötigt man die Steuerelemente Script-Manager und Update-Panel. Das Script-Manager-Steuerelement fügt die AJAX-Funktionalität in die Seite ein. Das Update-Panel-Steuerelement legt dann einen Seitenbereich fest, der neu geladen werden kann, ohne die komplette Seite an den Webserver zu senden.

Das Script-Manager- und das Update-Panel-Steuerelement lassen sich an beliebiger Stelle auf der Seite platzieren. Weitere Steuerelemente, die für das partielle Update nötig sind, werden im Update-Panel untergebracht. Im folgenden Beispiel werden Label- und Button-Steuerelemente im Update-Panel platziert.

Zielsetzung ist, dass sich der im Label-Steuerelement angezeigte Text ändert, wenn der Button vom Benutzer gewählt wird. Das wird durch den Code realisiert, den man in das Klick-Ereignis für den Button einsetzt. Die folgende ASP.NET-Seite enthält diese Funktionalität:


Man kann jetzt die Seite laden, auf den Button klicken und verfolgen, wie der im Label-Steuerelement angezeigte Text aktualisiert wird, ohne die gesamte Seite neu zu laden. So wird das Blinken einer neu geladenen Seite verhindert. Das wirkt sich positiv auf die Benutzerfreundlichkeit aus.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu AJAX Extensions 1.0: Microsofts neues Framework

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.