Weg mit Windows: Alternative Betriebssysteme zum Download

Im Gegensatz zu anderen aktuellen Releases, die ebenfalls vollständig kompatibel zu MS-DOS sind, wird Free DOS völlig unentgeltlich ausgegeben. Es basiert auf Pat Villanis Kernel, besitzt eine eigene command.com und bietet mehr Optionen als das Microsoft-Betriebssystem der ersten Stunde: beispielsweise werden neue Hardware sowie FAT32 unterstützt. Entdeckt die Live-CD eine unformatierte Festplatte, erscheint ein Dialog zur automatischen Initialisierung.

Features

  • LBA-Unterstützung für große Datenträger (keine 512-MByte-, 2-GByte- oder 8-GByte-Beschränkungen, bis 2 TByte unterstützt)
  • FAT32-Unterstützung
  • DOS-LFN-Treiber (lange Dateinamen)
  • freie Sprachwahl
  • Ultra-DMA-Treiber
  • multibootfähig
  • Unterstützung von bis zu vier Festplatten
  • LBA-Festplatten-Cache
  • Arbeitsspeicher-Manager
  • Treiber für Fdcdex, CD-ROMs und Scrollmäuse
  • Energiespar-Einstellungen
  • Internationalisierung, Kernel-Unterstützung von country.sys
  • Isolinux-Optionen
  • Windows-Installation aus Free DOS heraus

Fazit

Das Betriebssystem lässt sich über die Kommandozeile steuern, wie man es früher gewohnt war. Vorteil: Mit kleinen, schnell geschriebenen Batch-Dateien kann man viele Arbeitsschritte automatisieren. Free DOS ist für den Einsatz auf alten Maschinen mit begrenzter Speicherkapazität, DOS-Emulatoren und eingebetteten Systemen prädestiniert. Die Boot-CD enthält nahezu alle Binärdaten und ein Hilfesystem.

Zum Download

Themenseiten: Betriebssystem, Download-Special

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Weg mit Windows: Alternative Betriebssysteme zum Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. September 2009 um 12:47 von Robert Gödl

    aktualisieren
    die Seite sollte mal aktualisiert werden, Ubuntu ist bereits in Version 9.10 erschienen und hat Windows 7 das noch gar nicht erschienen ist in Dingen Bedienbarkeit und Optik bereits überhohlt und dies mit weniger Hardwarehunger.
    "distrowatch.com": viele Linux – Systeme

    • Am 12. September 2009 um 15:25 von Linus

      AW: aktualisieren
      Ubuntu 9.10 erscheint, wie der Name andeutet, (voraussichtlich) im Oktober diesen Jahres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *