Den Zielmarkt des Ipaq 514 Voice Messenger hat HP sehr klar definiert. Bei diesem eher einfach ausgestatteten Smartphone handelt es sich um ein vergleichsweise günstiges und schlichtes Gerät. Dieser Umstand sowie Funktionen wie Voice Reply oder eine vereinfachte Konfiguration für IP-Telefonie über WLAN dürften vielen Geschäftskunden gefallen.

Design

Das graue, schwarze und silberne Gehäuse dieses auf Windows Mobile 6 basierenden Smartphones wirkt ebenso wenig außergewöhnlich wie die allgemeine Anordnung der Tasten und Schalter. Vielmehr ist HP ein ausgesprochen schlichtes Design gelungen, das in keiner Hinsicht über die Stränge schlägt.

Die Steuerelemente des Ipaq 514 werden jedem vertraut sein, der schon einmal ein Windows-Mobile-Smartphone benutzt hat. Mittig angeordnet gibt es ein quadratisches Navigationspad mit OK-Taste. Links davon befinden sich die Anruf-Taste, eine Taste, über die der Nutzer zum Windows-Mobile-Heute-Bildschirm gelangt, sowie eine Softmenü-Taste. Rechts liegen die Beenden-, Zurück- sowie eine zweite Softmenü-Taste. Anruf-, Beenden- und OK-Taste sind in Silber gehalten, alle anderen in Schwarz.

Unterhalb dieser Reihe sitzt der Nummernblock. Obwohl die Tasten oben relativ groß sind, erscheint der Nummerblock etwas gedrängt. Doch die mittig etwas erhöhten, schwarzen Kunststofftasten mit glänzender Oberfläche machen die enge Anordnung ein wenig wett und vereinfachen das Wählen.

Der Ipaq 514 Voice Messenger ist ein relativ günstiges Smartphone – für ein SIM-freies Gerät allemal. Und natürlich muss HP irgendwo Kompromisse machen, um das Gerät zu diesem Preis anbieten zu können. Einer dieser Kompromisse betrifft das Display.

Die Anzeige ist mit einer Bildschirmdiagonale von gerade einmal 2 Zoll etwas kleiner als das Display vergleichbarer Windows-Mobile-Smartphones. Und wenngleich sich mittlerweile eine Standardauflösung von 320 mal 240 Pixeln durchgesetzt hat, bietet der Ipaq 514 eine verhältnismäßig geringe Auflösung von 176 mal 220 Pixeln. Wer sich noch nicht an eine hohe Auflösung gewöhnt hat, dürfte die geringe Auflösung nicht als störend empfinden. Wer aber mit seinem Smartphone viel im Web unterwegs sein will, wird aufgrund der geringen Auflösung und des kleinen Displays weniger Freude beim Surfen haben.

Mit an der Seite befindlichen Tasten ist so weit wie möglich gespart worden. Gemäß dem sprachzentrierten Ansatz des Geräts lässt sich über einen Schalter an der rechten Außenseite die integrierte Voice-Commander-Software aufrufen. Auf der linken Außenseite befindet sich ein Wippschalter zur Lautstärkeregelung. Ebenfalls auf der linken Seite ist der Anschluss für das mitgelieferte Headset. Es handelt sich um eine 2,5-Millimeter-Buchse – das Headset selbst besteht aus einem Mono-Ohrhörer.

Das Gehäuse ist ganz aus Kunststoff, wodurch das Gewicht bis auf akzeptable 102 Gramm sinkt. Insgesamt kommt der Ipaq 514 Voice Messenger etwas klobig daher, da er weniger dünn als andere Handys ist. Dennoch kann er mit seinem 10,7 Zentimeter hohen, 4,9 Zentimeter breiten und 1,6 Zentimeter dicken Gehäuse kaum als überproportioniert bezeichnet werden.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows-Mobile-Smartphone von HP: Ipaq 514 Voice Messenger

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.