Ansehnlicher und effektiver: E-Mails im HTML-Format

Wer sich unter den vielfältigen Techniken zur effizienten Entwicklung und Übertragung HTML-basierter E-Mail-Nachrichten umschaut, erkennt schnell, dass die bewährte Technik der Definition von HTML-Tabellen ein beliebtes Mittel zur Seitengestaltung darstellt. CSS und Web-Standards sind heutzutage die bevorzugten Mittel der webbasierten Entwicklung, doch das gilt nicht gleichermaßen für E-Mail-Anwendungen im HTML-Format.

Das soll nicht heißen, dass E-Mail-Clients grundsätzlich kein CSS unterstützten. Doch wer sichergehen möchte, dass die HTML-Nachrichten im E-Mail-Programm seiner Leser möglichst einheitlich dargestellt werden, sollte das Layout mithilfe von HTML-Tabellen gestalten.

Es ist empfehlenswert, sich an den folgenden Richtlinien zu orientieren, um trotz der Vielzahl verschiedener E-Mail-Clients ein möglichst einheitliches Erscheinungsbild der Mails zu gewährleisten:

  • Um das Layout des Nachrichtentexts zu steuern, ist es ratsam eine einzige Tabelle zu verwenden. Die Tabelle kann ein oder zwei Spalten beinhalten.
  • Eine Nachricht kann eine Kopfzeile, den Textteil und eine Fußzeile umfassen. Jeder dieser Teile sollte seine eigene Tabelle enthalten.
  • Tabellen- und Spaltenattribute sollten verwendet werden, um die Darstellung zu steuern. Dazu gehören Attribute wie Absatzausrichtung (sowohl die horizontale als auch die vertikale), Zellenabstände, Abstände zwischen Text und Zellenrand oder Rahmengestaltung.
  • Es wird empfohlen, auf DIV-Tags zu verzichten und stattdessen bei Bedarf mit SPAN-Elementen zu arbeiten. Mithilfe von SPAN-Elementen lassen sich Zeichenformate definieren und Text über oder unterhalb anderer Inhalte positionieren.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software, Webentwicklung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ansehnlicher und effektiver: E-Mails im HTML-Format

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *