Daten verschlüsseln, Privatsphäre schützen: Die besten OSS-Tools

Sicherheit für Dateien ist der erste Schritt. Es gibt eine ganze Reihe von Verschlüsselungsprogrammen, viele kostenlos und für alle möglichen Betriebssysteme. Eines der bekanntesten dürfte Truecrypt sein, und das nicht ohne Grund. Die Software ist nicht nur für die meisten Windows-Versionen, mittlerweile auch Vista, verfügbar, es gibt auch fertige Installationspakete für Ubuntu und Open Suse.

TruecryptMit 2 MByte Speicherbedarf nimmt das Programm kaum Ressourcen in Anspruch. Noch dazu kann man Truecrypt im so genannten Traveller-Mode ganz ohne Installation benutzen. Truecrypt legt virtuelle Laufwerke an, die sich wie eine Festplatte oder ein USB-Stift ansprechen lassen. Die Größe ist frei wählbar und wird nur durch den freien Speicherplatz beschränkt. Wer mit den Geschwindigkeitseinbußen leben kann, setzt zusätzlich die Option „dynamisch“ und sorgt so dafür, dass das Krypto-Laufwerk nach Bedarf mitwächst. Für noch mehr Sicherheit erlaubt Truecrypt das Anlegen von „Hidden Volumes“ innerhalb des eigentlichen Krypto-Drives. Das schützt vor Situationen, in denen das Passwort gestohlen oder unter Druck freigegeben wird. Selbst wenn der Angreifer das virtuelle Laufwerk entschlüsseln kann, bleibt das darin verborgene Volume weiterhin versteckt und kann auch nicht durch statistische Analysen gefunden werden.

Truecrypt arbeitet mit „On-the-fly“-Verschlüsselung, eine ganze Reihe von Algorithmen wie AES oder Serpent sind eingebaut. Entschlüsselte Daten werden zu keiner Zeit auf die Festplatte geschrieben, sondern nur im Arbeitsspeicher gehalten. Selbst wenn das Krypto-Laufwerk gemountet und damit Zugriff möglich ist, sind die Dateien darin immer noch kodiert. Das gilt auch für einen Stromausfall oder Systemabsturz.

Themenseiten: Big Data, Datenschutz, Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Daten verschlüsseln, Privatsphäre schützen: Die besten OSS-Tools

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. Mai 2007 um 15:56 von Eichi

    Super! OSS!
    Freut mich sehr, dass in diesem Artikel primär auf OpenSource Software gesetzt wird und nicht auf sogenannte "Freeware". Super Sache! Weiter so…

  • Am 30. Mai 2007 um 16:21 von hne

    weitere oss vpn alternative
    ich setzen seit jahren auch tinc (www.tinc-vpn.org) zum aufbau von vpn netzen ein. tinc ist schnell, sehr klein, sehr einfach, opensource und betriebsystem unabhängig und sehr gut zum aufbau eines vpn mittels gatewayrechnern geeignet.

  • Am 2. August 2011 um 12:44 von ueman

    datensichern
    auf der itsa hab ich von einem intressanten verschlüsselungs und kommunikations tool erfahren. booleserver (booleserver.de) soll 2048 bit verschlüsselung aufweisen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *