Web-Services: Standards machen den Weg frei

Der zentrale Punkt ist die Konzentration auf den Geschäftsprozess. Durch die Modellierung einer bestehenden Systemlandschaft in Form von Service ist ein höherer Grad an Wiederverwendung gewährleistet. Gleichzeitig ergibt sich damit die Möglichkeit, Änderungen in den Geschäftsprozessen schneller umsetzen zu können.

Um weitgehend standardisierte Integrationsaufgaben zu implementieren, bietet sich darüber hinaus der Einsatz vorkonfigurierter Lösungen an. Beispiele dafür sind das Order Fulfillment in einer unternehmensübergreifenden Supply Chain in der Fertigungsindustrie, Straight Through Processing bei Banken oder Lösungen zur Abwicklung von Schadensmeldungen in der Versicherungsbranche.

Abgerundet wird eine unternehmensweite SOA, die sich nicht nur auf den Einsatz von Web-Services beschränkt, durch die Nutzung einer Geschäftsprozessautomatisierung und -steuerung, die unabhängig von den ausführenden Systemen ist. Durch diese Entkopplung erreichen Unternehmen eine höhere Flexibilität bei der Umsetzung von Integrationslösungen.

Themenseiten: IT-Business, SOA, Software, Technologien, Webentwicklung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web-Services: Standards machen den Weg frei

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *