Fireworks-Projekte sind nun besser in die anderen Anwendungen des Macromedia Studio 8-Pakets integrierbar. Die Möglichkeit, Attribute von Vektorobjekten zu sichern und zu exportieren erleichtert das Bearbeiten von Fireworks-Dateien in Flash 8. Im Gegenzug kann Fireworks jetzt Flash Actionscript-Farbwerte erkennen. Um Inhalte zu schaffen, die in Dreamweaver weiterverarbeitet werden könnnen, erleichtert Fireworks 8 die Erzeugung von Pop-ups, die Cascading Style Sheets (CSS) verwenden, und übernimmt auch mehr Dateieigenschaften aus Adobe Photoshop-Dateien. Fireworks 8 kann mehr Dateitypen importieren als jemals zuvor, darunter Quicktime Image, Macpaint, SGI und JPEG 2000. Auch die Stapelverarbeitung ist einfacher geworden.

Macromedia Fireworks 8 ist mit einer hervorragenden Hilfedatei ausgestattet und gewährt darüber hinaus Zugriff auf ein hervorragendes Online Support Center, in dem sich zahlreiche gut geschriebene Anleitungen und Artikel zu häufig gestellten Fragen befinden sowie Foren, in denen sich die Anwender kostenfrei miteinander austauschen können. Der telefonische Kundendienst kann schnell recht teuer werden, es empfiehlt sich also eine gründliche Lektüre des Handbuchs. Macromedia gewährt innerhalb der ersten 90 Tage ab Kaufdatum telefonische Unterstützung für vier „Anfangsprobleme“ (je ein Anruf und die weiteren mit demselben Problem einhergehenden Anrufe).

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web-Grafiken optimieren: Macromedia Fireworks 8

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.