Macromedia Fireworks 8 erzeugt interaktive Web-Grafiken, zum Beispiel Rollover-Buttons, Pop-up-Menüs und Image Maps. Eine deutliche Verbesserung, die diese Version im Vergleich zu Fireworks MX 2004 bietet, ist die bessere Integration mit Flash 8 und Dreamweaver 8, welche bewirkt, dass die Designer nicht mehr ständig zwischen den Anwendungen hin- und herschalten müssen.

Für diejenigen, die Fireworks in Verbindung mit dem Animationswerkzeug Flash oder dem Webseitengestaltungsprogramm Dreamweaver verwenden wollen, ist das 213 Euro teure Upgrade durchaus sein Geld wert. Angesichts des Einzelpreises von stolzen 427 Euro sollten sich Amateure nach einem weniger kostenintensiven Bildbearbeitungsprogramm (wenn auch ohne die Möglichkeit zur Erzeugung von Code) ansehen. Ein gutes und relativ günstiges Werkzeug mit dem Dateien für die Verwendung im Netz optimiert werden können, ist zum Beispiel Paint Shop Pro X.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Web-Grafiken optimieren: Macromedia Fireworks 8

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.