SAN-Features für zwei Festplatten: Netgear SC101 Storage Center

Sind die Laufwerke erst einmal zugewiesen, erscheinen die für jeden Anwender vorgesehenen Laufwerke ganz normal mit Laufwerksbuichstaben, nicht wie bei manchen webadministrierten Konkurrenzmodellen als Netzlaufwerke. Das SC101 bietet außerdem eine Möglichkeit, die sonst nur teure SAN-Hardware hat: man kann Laufwerke erstellen, die sich über mehrere SC101-Geräte verteilen. Bringt man also ein weiteres SC101 ins Netz, kann man beide separat ansteuern oder den Speicherplatz auf beiden zusammen verwalten, als wäre es ein einziges Gerät.

Obwohl Netgear nach eigener Aussage an Linux- und Mac-OS-Treibern arbeitet, kann es aktuell nur unter Windows XP, 2000 und 2003 Server eingestezt werden. Wer bisher noch keine Backups durchführt, bekommt mit Storage Sync Pro ein passendes Programm mitgeliefert.

Da das Netgear SC101 ohne Laufwerke ausgeliefert wird, die Leistung aber stark von den eingesetzten Festplatten abhängt, sollte man aus der eher schwachen Leistung des Gerätes im Test keine voreiligen Schlüsse ziehen. Allerdings ist das Gerät mit der von Netgear für den Test beigepackten Western Digital Caviar WD800 immer noch das langsamste bisher getestete Gerät für Netzwerkspeicher (NAS) im SOHO-Bereich. Beim Schreiben eines Ordner mit 400 MByte gemischter Daten sowie einer einzelnen 1,9-GByte-Datei belegt es jeweils den letzten Platz (ohne Spiegelung der Platten, im Shared-Modus).

Besser sieht es beim Auslesen von Daten aus, denn hier schlägt die Konfiguration sowohl das Western Digital Netcenter als auch die Buffalo Terastation bei der Übertragung des 400-MByte-Ordners. Beim Auslesen der einzelnen großen Datei bleibt aber wieder nur der letzte Platz. Abhängig von der Wahl der Festplatten ist das SC101 dennoch eine attraktive Möglichkeit, Speicher schnell und einfach ins Netz zu bringen.

Netgear gibt auf das SC101 Storage Central eine einjährige Garantie. Die gebührenfreie Telefonnummer steht nur 90 Tage nach dem Kauf zur Verfügung. Auf der Website gibt es aber ein hilfreiches Support-Forum, das auch vor der Kaufentscheidung nützliche Infomationen bietet, Firmware-Upgrades und eine PDF-Version des Handbuchs. Man kann auch eine E-Mail an den Support senden.

Page: 1 2

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Ugreen-USB-C-Netzteile mit 65 Watt ausprobiert

Dank Support von Programmable Power Supply (PPS) sind die beiden Ugreen-Modelle besonders gut für das…

21 Stunden ago

LobbyControl: Facebook und Co. legen Mitgliedschaften offen

Die zunehmende Bedeutung der Lobbyarbeit von Digitalkonzernen in Europa spiegelt sich in deren Lobbyausgaben wider.…

23 Stunden ago

Eset: Cyberkriminelle nehmen Mitarbeiter im Home-Office ins Visier

Die Angriffe erfolgen zumeist über das RDP-Protokoll. Allein im deutschsprachigen Raum registrieren die Eset-Forscher rund…

1 Tag ago

Microsoft meldet Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Fiskalquartal

Beide Kategorien übertreffen die Erwartungen von Analysten. Das Cloudgeschäft festigt seine Position als umsatzstärkster Geschäftsbereich.…

1 Tag ago

Neues OLED-Material ermöglicht Displays mit 10.000 ppi

Forscher von Samsung und der Stanford University bedienen sich einer Technik, die für Solarpaneele entwickelt…

1 Tag ago

AMD kündigt Übernahme von Xilinx für 35 Milliarden Dollar an

Ziel ist die Stärkung des Unternehmens in den Bereichen High Performance und Adaptive Computing. AMD…

1 Tag ago