Unternehmenszugang sichern: Acht VPN-Geräte im Vergleich

VPNs können schwierig zu installieren sein, selbst wenn man bereits über entsprechende Erfahrungen verfügt. Man benötigt eine ganze Reihe von Kenntnissen: von Netzwerktechnik (TCP/IP) bis hin zu allgemeinen Sicherheitsfragen, Firewalls und nicht zuletzt spezifisch VPN-bezogenes Know-how. Die beste Möglichkeit besteht häufig darin, den Händler das System konfigurieren zu lassen, sich bei dieser Gelegenheit schlau zu machen und dann darauf aufbauend weitere Schulungen in Anspruch zu nehmen.

Ein nicht überwachtes VPN beziehungsweise eine Firewall ist nur wenig besser als gar kein VPN beziehungsweise keine Firewall. Man muss die Logdateien auswerten und im Blick behalten, was in- und außerhalb des Netzwerks passiert. Alle Geräte (außer dem von Watchguard) verwenden einen browserbasierten Client zur Konfiguration und Überwachung des Geräts, Watchguard hingegen benutzt eine proprietäre Anwendung.

Ein gut eingerichtetes VPN kann einem Unternehmen sehr von Vorteil sein. Es kann zum Beispiel:

  • die geographische Reichweite erhöhen,

 

Themenseiten: Security-Praxis, Servers, Storage, Storage & Server, VPN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Unternehmenszugang sichern: Acht VPN-Geräte im Vergleich

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. April 2005 um 9:28 von Triple

    Äpfel und Birnen
    Wie kommt ZDnet darauf, so unterschiedliche Geräte (preislich und funktionell) zu vergleichen?
    Vom Testverfahren ganz zu schweigen…
    Mußte ein Praktikant beschäftigt werden, der ein bißchen mit VPNs spielen durfte?

  • Am 28. April 2005 um 11:57 von oha

    Unvollständiges Testfeld
    Warum wird eigentlich niemals der deutsche Herstelle Bintec (Funkwerk) mit seinen sehr guten und einfach zu konfigurierenden Geräten berücksichtigt?

    Auf der Seite http://www.bintec.de kann sich der interessierte Leser informieren.

    PS: Ich arbeite nicht für die Firma,
    sondern setze die Geräte schon seit längerer Zeit ein.

    Gruß

    • Am 4. Mai 2005 um 16:46 von Trian

      AW: Unvollständiges Testfeld
      gute Frage.

      Ich habe auch schon gute Erfahrungen mit BinTec-Geräten gemacht.

      Im Gegensatz zu 3Com und D-Link-Geräten…

      Hätte mich interessiert, ob die ZDnet-Redaktion die positiven Berichte teilt, die man auf der BinTec-HP findet. Zumal sie preislich bei diesem Test ja durchaus mitspielen können.

  • Am 6. Juni 2005 um 18:22 von soso

    sehr schön
    nur kaufen kann man das teil wohl nirgends

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.