Virtuelle Private Netze: VPN-Lösungen für jeden Bedarf

Oft ist es notwendig, dass sich ein Außendienstmitarbeiter oder ein Angestellter, der gerade in seinem Home Office arbeitet, von außerhalb in das Unternehmensnetzwerk einwählen muss. Hier bietet es sich also an, eine sichere VPN-Verbindung via Internet von zu Hause aus einzurichten.

Hat der Mitarbeiter in seinem Home Office nur einen PC und setzt keinen Router ein, ist die Software-Lösung mit dem Windows-eigenen VPN-Client erste Wahl. Nutzt er mehrere Rechner und DSL, so lohnt sich der Kauf eines DSL-Routers mit entsprechender VPN-Funktionalität. In Frage kommen etwa der Draytek Vigor 2200E-plus (135 Euro) oder der Billion Bipac-7500G (250 Euro).

Im Unternehmen selbst ist ein VPN-Gateway notwendig, an dem sich die externen Mitarbeiter anmelden können. Bei der Auswahl des Geräts sollte die IT-Abteilung darauf achten, dass das Gateway für den geplanten Einsatzzweck ausreichend viele VPN-Tunnels bereithält. Der VPN-Router DI-804HV von D-Link (200 Euro) beispielsweise unterstützt bis zu 40 simultane Tunnel, der Bintec VPN Access 25 (700 Euro) bis zu 25 VPN-Tunnel.

Themenseiten: IT-Business, Security-Analysen, Technologien, VPN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Virtuelle Private Netze: VPN-Lösungen für jeden Bedarf

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. April 2005 um 8:30 von NoHero

    Und das ist nur die halbe Wahrheit
    Leider "vergißt" der Autor einen bei kleinen oder mittleren Unternehmen oft anzutreffenden Knackpunkt: Die dynamische Adressierung der IP-Adresse des VPN-Gateway gerade bei DSL-Verbindungen. So einfach wie es in dem Artikel beschrieben, ist die Sache dann nicht und übersteigt schnell die Kompetenzen eines Verantwortlichen vor Ort.

    • Am 26. August 2005 um 8:18 von rob

      AW: Und das ist nur die halbe Wahrheit
      Wo liegt hier das Problem? Die dynamische IP ist doch mit Diensten die dyndns.org kein Problem!

  • Am 19. April 2005 um 9:00 von DerTutNichtsZurSache

    Und Windows kann keinen VPN Server?
    Komisch, daß nur mit Linux schnell ein VPN-Server aufgesetzt werden kann… Mein Win2000Server kann das auch und ziemlich schnell…

    • Am 10. November 2005 um 6:47 von PixMov

      AW: Und Windows kann keinen VPN Server?
      W*ndows! Hier wurde von Betriebssystemen gesprochen!!!

  • Am 26. Juli 2006 um 13:36 von Kai

    VPN – Einrichtung – Hilfeeee
    Hi,
    wir brauchen wohl ein VPN, um von unserer Zentrale in Frankfurt mit einen Server in Dänemark zu "kommunizieren"!
    Kann das jemand? Kann ich jmd hier damit beauftragen?
    Bitte um Hilfe!

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.