Internet-Telefonie: Welche Anbieter kompatibel sind

Das große Versprechen der kostenlosen Telefonie kann VoIP aber auch dann nicht unbedingt einlösen, wenn beide Gesprächspartner Paket-basiert telefonieren. Der Gebührenzähler tickt unter Umständen munter weiter.

Denn grundsätzlich sind die Dienste der verschiedenen Provider nach Instant Messaging-Manier inkompatibel. Während Telefonate zwischen den Kunden eines Anbieters immer kostenlos sind, ist bei Gesprächen zu Kunden anderer VoIP-Provider Vorsicht angebracht. Diese sind nämlich nur dann kostenfrei, wenn zwischen den Anbietern ein Vertrag über die Netzzusammenschaltung besteht.

Besteht dieses Agreement nicht, wird das Telefonat via Gateway über das normale Telefonnetz zum Gesprächspartner geleitet und man wird minütlich zur Kasse gebeten – in den meisten Fällen mit 1 Cent oder mehr. Problematisch dabei ist, dass man an der Rufnummer, die ja in absehbarer Zeit alle geografisch zugeordnet sein müssen, nicht erkennen kann, bei welchem Anbieter der Gesprächspartner Kunde ist. Ob man kostenlos telefoniert oder pro Minute zur Kasse gebeten wird, ist also im Vorfeld nicht feststellbar.

Wählt man seinen Gesprächspartner anstatt per Festnetznummer via SIP-ID an, bleibt das Gespräch auf jeden Fall kostenlos, da dieses dann immer übers Internet geroutet wird. Das Problem dabei: Besteht zwischen den Anbietern kein Agreement, kann auch kein Telefonat geführt werden.

Themenseiten: Mobil, Mobile, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Internet-Telefonie: Welche Anbieter kompatibel sind

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Januar 2005 um 18:46 von Markus B

    SIP-ID nicht per Telefon <– So nicht richtig!
    Also, ich bin glücklicher Nutzer der FritzBox!Fon und habe keine Probleme SID-ID’s per Telefon zu wählen.
    Geht nämlich ganz einfach: SID-ID als Kurzwahl in der Fritzbox speichern und dann mit dem Telefon einfach die Kurzwahl wählen…
    Hmmm, wo ist da das Problem?? ;-)

    Mit freundlichen Grüßen,
    Markus B.

    • Am 21. Januar 2005 um 8:18 von Hartwig W.

      AW: SIP-ID nicht per Telefon <– So nicht richtig!
      Genau wie mein Vorgänger habe ich dir Fritzbox Fon und telefoniere schon seit vorigem Jahr fast ohne Probleme über Sipgate und habe eine Festnetznummer kostenlos in meinem Ort bekommen.
      Grüße
      H.W

  • Am 20. Januar 2005 um 9:55 von aaengst

    internet-Telefonie
    Seit ende November telefoniere ich übers Internet mit GMX und der Fritz-Box-WLAN-Phone. Egal wen oder wohin ich anrufe, noch nie irgendwelche Problems gehabt und max 1 cent pro Minute bezahlt. Sprachqualität sehr gut!Ich verstehe nicht, wo Probleme sind?

  • Am 5. Juli 2005 um 20:22 von camaeleon

    Problemlos
    Ich habe seit 3 Monaten an meinem DSL Anschluß über Easy- Kabelfernsehen eine FritzPhonata zwischengeschaltet un
    d telefoniere und Faxe mit 2 Ortsnetznummern über Sipgate und Freenet, und hatte bisher keinerlei Sprach- oder Verbindungsprobleme. Demnächst bekommt die Telekom die Kündigung für meinen ISDN- Anschluß, denn für die Anschlußgebühr der Telekom kann ich verdammt viel telefonieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *