Der Archos Pocket Video Recorder AV420 benötigt nur wenige Sekunden bis zur Betriebsbereitschaft und ist ebenso schnell, wenn es darum geht, große Videodateien zu öffnen. Der Prozessor des AV420 braucht ein wenig Zeit zum Erzeugen von Vorschaubildern für große Video- und Fotodateien – das ist für diese praktischen Hilfen jedoch ein geringer Preis.

Es war beeindruckend, wie schnell mit Virtualdub Video-Dateien in das abspielbare MPEG-4-Format konvertiert werden konnten. Die Geschwindigkeit hängt dabei von der Größe der Quelldatei, der Geschwindigkeit des PCs und anderen Parametern ab. Bei den durchgeführten informellen Tests benötigte das Gerät zum Umwandeln eines Spielfilms von voller Länge gewöhnlich nicht länger als 15 bis 20 Minuten.

Alles, was im Test kopiert, konvertiert und aufgenommen wurde, sah auf dem LCD-Bildschirm des AV420 absolut fantastisch aus. Die Fernsehsendungen erwiesen sich beim späteren Abspielen auf einem Fernsehgerät allerdings als etwas körnig, selbst wenn sie mit der höchsten Qualitätsstufe aufgezeichnet worden waren.

Bei einem PVP dieser Preisklasse wäre mehr zu erwarten gewesen als die billigen Plastik-Ohrstecker, die Archos seinem Gerät beilegt. Was den eingebauten Lautsprecher angeht, so wird diesen niemand mit einem Promedia-Modell von Klipsch verwechseln, aber die Kinder auf der Rückbank können sich damit durchaus einen Spielfilm ansehen, ohne auf Kopfhörer angewiesen zu sein.

Oder auch zwei Spielfilme – denn der AV420 hat die beste Akku-Lebensdauer, die ein PVP mit Festplatte im Test erzielte. Die Videowiedergabe lag bei 5,1 Stunden und die Audiowiedergabe bei 13,8 Stunden. Das reicht, um sich während eines Transatlantik-Fluges die Zeit zu vertreiben – und es hängt die Latte für Konkurrenzprodukte ziemlich hoch.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Archos Pocket Video Recorder AV420

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *