Die Trendthemen in der IT-Security

  • Mobile Mitarbeiter – Neue Herausforderungen:

    WLANs und mobile Endgeräte schaffen unkontrollierbare Löcher im Schutzwall eines Unternehmens. Dabei können sowohl Angriffe von Hackern und die Infektion mit Würmern als auch das Weiterleiten von Daten durch Mitarbeiter hohen finanziellen Schaden anrichten. Die Qualität der IT-Security wird sich künftig daran messen lassen müssen, wie sicher Endgeräte vor unerwünschten Zugriffen sind.

  • SOA – Großes Risiko, große Gewinne:

    Der breite Einsatz von Standards wie Simple Object Access Protocol (SOAP) oder Web services security (WS-Security) wird in Zukunft dafür sorgen, dass Softwarekomponenten einheitlicher miteinander kommunizieren. Die Überleitung von eng gekoppelten zu lose gekoppelten Ansätze für verteilte IT-Umgebungen wird sicherer werden durch weniger Wechselwirkungen und gesteigerter Einheitlichkeit.

  • Open Source – Kommt endlich voll zur Geltung:

    Open Source bringt Innovationen in Infrastrukturkomponenten und Standards.
    „Linux besitzt eine größere Zuverlässigkeit als Windows“, sagt Dan Blum.
    „Aber Windows hat die besseren eingebauten Domain Security Komponenten“.

  • Der Report kann kostenlos bei Maisberger Whiteoaks (julia.richter@maisberger.com)angefordert werden. Eine eingehende Diskussion über diese Trends wird während der Catalyst Conference Europe vom 12. bis 14. Oktober 2004 in Monte Carlo stattfinden.

    Themenseiten: IT-Business, Strategien

    Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
    Content Loading ...
    Whitepaper

    Artikel empfehlen:

    Neueste Kommentare 

    Noch keine Kommentare zu Die Trendthemen in der IT-Security

    Kommentar hinzufügen

    Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.