Motorola zeigt WiFi-Handy

Motorola hat mit dem „CN620“ ein Handy vorgestellt, das neben Mobilfunknetzen auch WLAN unterstützt. Das Gerät soll noch diesen Herbst oder Anfang 2005 auf den Markt kommen. Der Preis steht noch nicht fest.

Mit der zunehmenden Verfügbarkeit von WLAN-Hotspots steigt auch das Interesse an entsprechenden Mobiltelefonen. In GSM-Netzen funktionieren diese wie ein herkömmliches Handy, steht jedoch ein Hotspot zur Verfügung, kann die Telefonie per VoIP abgewickelt werden. Für die Übermittlung von Daten ist zudem ein nahtloser Wechsel zwischen den verschiedenen Netzwerken notwendig, damit die Verbindung nicht immer wieder neu aufgebaut werden muss.

Neben Motorola haben auch NEC und Hewlett-Packard entsprechende Geräte angekündigt. Abkommen mit Mobilfunkprovidern wurden nach Angaben von Motorola noch keine geschlossen, potentielle Partner in den USA könnten jedoch AT&T Wireless, Cingular Wireless und T-Mobile USA sein. Deren Netze basieren auf der auch in Europa vorherrschenden GSM-Technologie.

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

WLAN in Unternehmen: Wie steht es mit der Sicherheit?

Die Installation und der Betrieb eines WLANs in Unternehmen erfordern die Berücksichtigung zahlreicher Faktoren. Mit…

1 Tag ago

Krypto-Manager zu Haftstrafe verurteilt

Der Gründer von zwei inzwischen aufgelösten Kryptowährungs-Hedgefonds wurde wegen Veruntreuung und unerlaubter Investitionen mit Kundengeldern…

1 Tag ago

Microsoft warnt vor manipulierten Office-Dokumenten

Microsoft hat detailliert beschrieben, wie Hacker vor kurzem eine gefährliche Sicherheitslücke in der MSHTML- oder…

1 Tag ago

Datenaufbereitung als Achillesferse

Die Datenaufbereitung stellt Firmen vor neue Herausforderungen. Tandem-Teams aus Business-Stakeholdern und IT-Experten sowie regelmäßige Reviews…

1 Tag ago

Apple: iPhone 13 und mehr

Apple hat sein "California Streaming"-Event abgeschlossen, auf dem das Unternehmen mehrere neue Hardware-Produkte vorgestellt hat,…

2 Tagen ago

Fitness mit Tücken

Über 61 Millionen Wearable- und Fitness-Tracking-Datensätze sind über eine ungesicherte Datenbank des Unternehmens GetHealth offengelegt…

3 Tagen ago