Telefonieren übers Internet: Das ist wirklich dran am Hype

Während VoIP bei Telefon-Carriern und als Ersatz für interne Telefonanlagen wohl bald nicht mehr wegzudenken sein wird, hakt es im privaten Bereich noch gewaltig. Unzählige inkompatible Anbieter machen die Technologie als vollständigen Telefonersatz unbrauchbar. Wirklich sinnvoll kann VoIP derzeit nur als Ergänzung oder in Kombination mit einem Gateway eingesetzt werden, das auch Gespräche ins normale Telefonnetz ermöglicht.

Das derzeitige Wettbewerbsumfeld auf dem TK-Sektor könnte die Entwicklung der Technologie zusätzlich hemmen. So ist es in Deutschland derzeit kaum möglich, einen Breitband-Internetzugang ohne einen normalen Telefonanschluss zu bekommen. Durch den Preisverfall bei den Tarifen – Gespräche in Nebenzeiten kosten nur noch rund einen Cent pro Minute – dürfte sich der Preisvorteil der Internet-Telefonie in Grenzen halten.

Inzwischen hat sich auch die Regulierungsbehörde für Telekommunikation (RegTP) der Sache angenommen und im April eine Anhörung gestartet. In welcher Form entsprechende Regulierungen zu erwarten sind, ist derzeit noch unklar. In Aussicht gestellt wurde aber eine exklusive Nummerngasse für VoIP-Anschlüsse. Entsprechende Gateways sollen künftig nur mir der Vorwahl 033 anwählbar sein. Derzeit können beliebige Vorwahlen zugeordnet werden. Die Anbieter weisen aber bereits darauf hin, dass diese bei sich verändernden Rahmenbedingungen wieder aberkannt werden könnten.

Vor dem Masseneinsatz von Voice over IP bei Privatanwendern sind also noch einige Hürden zu nehmen. Über die Zukunft und die weitere Entwicklung der Technologie auf dem deutschen Markt werden auch die nächsten Schritte der RegTP entscheiden, insbesondere was die Nummerngasse und die Zwangskombination von Telefon- und Breitbandanschluss betrifft.

Page: 1 2 3 4 5 6

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

SAP-Prozesse optimieren

Wie Planung, Produktion und Auslieferung in der diskreten Fertigung auf eine höhere Stufe gehoben werden…

2 Wochen ago

US-Gesetz untersagt FCC-Lizenzen für Huawei und ZTE

Es geht um chinesische Unternehmen, die eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen sollen. Betroffen…

2 Wochen ago

IGEL und HP kooperieren

Das Betriebssystem IGEL OS wird jetzt auf HP Thin Clients vorinstalliert. Damit arbeiten beide Anbieter…

2 Wochen ago

Cyberattacken durch Ransomware abwehren

Die Software tetraguard.untouchable verhindert durch einen innovativen Denkansatz Ransomware-Angriffe und schützt so Unternehmen und Institutionen.

2 Wochen ago

Microsoft warnt vor Angriffen auf Exchange Server trotz Multifaktor-Authentifizierung

Der November-Patchday bringt das benötigte Update. Allerdings wird die Lücke bereits aktiv angegriffen.

2 Wochen ago

Palo Alto Networks schließt Zero-Day-Lücke in Firewalls mit GlobalProtect Portal VPN

Die Schwachstelle hat einen CVSS-Score von 9,8. Betroffen ist PAN-OS 8.1 vor Version 8.1.17. Ein…

2 Wochen ago