Die beiden 250-GByte-Laufwerke der WD2500er-Serie von Western Digital bieten eine sehr gute Transferrate: die ATA-Version 49.107 KByte/s, das SATA-Modell 49.093 KByte/s. Bei der Zugriffszeit und den Disk Winmarks erzielt das SATA-Modell die besseren Ergebnisse. Kühl bleibt es dabei allerdings nicht: Die mittlere Temperatur beträgt 39,15 Grad Celsius, an der Gehäuseseite steigt sie gar auf maximale 41,4 Grad.

Obendrein erweisen sich beide Laufwerke als sehr laut – Schuld sind wie in den meisten Fällen die mit viel Reibung verbundenen Kugellager. Die Lautstärke steigert sich vor allem bei der ATA-Variante unter Last im Schreib-Lese-Betrieb. Das dürfte der Grund sein, warum die ATA-Festplatte optional auch mit Flüssigkeitslager erhältlich ist.

Western Digital stellt den Plattenstapel aus drei einzelnen Disks zusammen, auf denen insgesamt sechs Schreib-Lese-Köpfe arbeiten. Beide Laufwerke sind mit acht MByte Cache-Speicher ausgestattet. Die Rotationsgeschwindigkeit beträgt 7200 Umdrehungen pro Minute. Die Stoßfestigkeit im Betrieb variiert stark, der Hersteller gibt sie mit 65 G im Lese- und nur 30 G im Schreibbetrieb an.

Maxtor gewährt drei Jahre Garantie. Im Servicefall muss sich der Anwender an eine Auslands-Hotline wenden, bei der er zwischen den Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch und Niederländisch wählen kann. Die Preise für die Festplatten sind vergleichsweise niedrig: Für 229 Euro ist das ATA-Modell zu haben, für 239 Euro die SATA-Variante.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Heiße SATA-Platte: Western Digital WD2500JD-00FYB0 (SATA)

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.