Der Konkurrenz voraus: AMD Athlon 64 3400+ im Test


Die Leistungsunterschiede bei 3D-Spielen sind nicht so groß. Vor allem dann nicht, wenn Features zur Steigerung der Bildqualität wie Antialiasing und anisotropisches Filtering aktiviert sind. Dann ist die Leistung der Grafikkarte der limitierende Performance-Faktor. Stellvertretend für die 3D-Spiele veröffentlicht ZDNet hier die Werte von Unreal Tournament, wo die Leistungsunterschiede (Botmatch-Test) noch am größten waren.

Die Ergebnisse zeigen, dass die AMD-Prozessoren sofern kein Antialiasing und anisotropisches Filtering aktiviert ist, etwas schneller als der P4 sind. Bei höherer Auflösung und besserer Bildqualität gleichen sich die Ergebnisse an, so dass in der Praxis ein Leistungsunterschied kaum mehr messbar ist. Die Intel-CPU kann in höheren Auflösungen bei diesem Test etwas bessere Ergebnisse als die Athlon-Chips erzielen, was womöglich auf eine effektivere AGP-Schnittstelle deutet.

Themenseiten: AMD, Client & Desktop

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der Konkurrenz voraus: AMD Athlon 64 3400+ im Test

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *