Jahresrückblick 2002

Bereits Anfang Februar war dem jetzt finanziell stark gebeutelten Mobilfunker Mobilcom der Angstschweiß auf die Stirn geschrieben. Der Büdelsdorfer verschob nach der Deutschen Telekom ebenfalls den Starttermin für UMTS. Stand anfangs noch die zweite Jahreshälfte 2002 im Raum, war bald klar, dass der Launch frühestens Ende des Jahres oder Anfang 2003 sein könnte.

Der Monat stand sonst ganz im Zeichen der CeBIT-Vorfreude. So kündigten viele Unternehmen bereits vorab Produktneuheiten an, die sie auf der weltgrößten Computermesse ausführlich präsentierten. Handheld-Hersteller Palm gewährte Entwicklern bereits Anfang Februar – weit vor der Fertigstellung – einen Einblick in die Version 5 von Palm OS. Der Hersteller wollte damit sicherstellen, dass die Programme der Entwickler auch einwandfrei auf der Final Version laufen.

Nur wenige Tage später sickern Details zum ersten deutschen I-Mode Handy N21i von NEC durch. E-Plus will das Gerät mit seinem zehnzeiligen 120 x 160 Pixel großen 256 Farb-LCD ab März in Deutschland vertreiben.

Gegen Ende des Monats hatte in Japan unter großem Gedränge in Elektronikläden und Kaufhäusern die neue Computerspielkonsole X-Box von Microsoft ihren ersten offiziellen Auftritt. „Das ist heute ein großer Meilenstein“, sagte Microsoft-Gründer Bill Gates bei der Premiere in einem Geschäft im Ausgehviertel Shibuya der Hauptstadt Tokio.

Intel stellt Chips mit einigen hundert Millionen Transistoren und mehreren GHz in Aussicht, als der Hersteller die 0,13 Mikron-Technologie offiziell vorstellt. Ab sofort produzierte der weltgrößte Halbleiterproduzent Mikroprozessoren im 0,13-Mikron Prozesses in seiner 300 Millimeter Waferfabrik im US-amerikanischen Hillsboro.

Themenseiten: IT-Business, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jahresrückblick 2002

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.