SuSE Linux 8.0: Der Newcomer

Bei der Neuinstallation fällt gleich auf, dass Suse (erneut) den Installationsdialog geändert hat. Er ist jetzt noch zielgerichteter, mit der neuen Vorschlagsfunktion ist man auch viel schneller beim laufenden System angelangt. Diese macht intelligente Konfigurationsvorschläge. Der Verbesserung der Bedienbarkeit steht leider eine erhebliche Verschlechterung der Dokumentation gegenüber. Wer nicht schon ein Linux installiert hat, wird enttäuscht.

Bislang lag Suses Schachteln ein Büchlein bei, das Quick Install Manual, das in farbenfrohen Bildern Anfänger Schritt für Schritt durch die nstallation führte, mit großen Screenshots, die mit Sprechblasen kommentiert und mit witzigen Illustrationen ausgestattet war. Jetzt gibt es dieses Handbuch nicht mehr. Es wurde durch ein Kapitel im Referenz-Handbuch abgelöst, schwarz/weiß mit kaum erkennbaren Screenshots, die teilweise englisch sind, und ohne jeden Pepp.

Doch was schwerer wiegt: Das Referenz-Handbuch gibt es nur in der Professional-Version von Suse 8. Anfänger dürften eher zur für sie gedachten, preiswerteren Personal Edition greifen, und stehen dann ohne dieses Handbuch da. Ihnen bleiben nur mickrige dreieinhalb Seiten im Basishandbuch – völlig ungeeignet für Einsteiger.

Themenseiten: IT-Business, Technologien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SuSE Linux 8.0: Der Newcomer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *