Dual-Booten von Windows 2000 und XP Professional

Nach der Installation von Windows 2000 Professional und der Überprüfung seiner ordnungsgemäßen Funktion ist als nächster Schritt ein Backup des Laufwerks zu erstellen. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass Sie eine Windows 2000-Notfalldiskette sowie ein Set von Startdisketten zur Hand haben. Diese Tools sind äußerst nützlich, falls bei Ihrer Dual-Boot-Installation etwas schief gehen sollte.

Um mit der Dual-Boot-Konfiguration zu beginnen, booten Sie das System mit Windows 2000 Professional, legen Sie die Windows XP Installations-CD ein, und klicken Sie auf die Option für die Installation von Windows XP (Abbildung A).


Abbildung A

Wählen Sie „Neuinstallation (weitere Optionen)“ („New Installation (Advanced)“), wie in Abbildung B gezeigt, und klicken Sie auf „Weiter“ („Next“), um die Installation zu starten.


Abbildung B

Die nächsten Dialogfenster werden Ihnen von anderen Software- und Betriebssystem-Installationen her bekannt vorkommen: Sie werden aufgefordert, die Lizenzvereinbarung zu lesen und anzuerkennen und den Produktschlüssel einzugeben. Dann können Sie loslegen und die Optionen auswählen, die für die Installation von Windows XP verwendet werden. Wie in Abbildung C zu sehen, lässt Sie der Windows Setup-Bildschirm festlegen, wohin die Dateien kopiert und installiert werden sollen. Auch Zugriffsoptionen und die verwendete Sprache können Sie auswählen. Klicken Sie auf „weitere Optionen“ („Advanced Options“), um das entsprechende Dialogfenster zu öffnen.


Abbildung C

Sie sollten die Standardeinstellungen beibehalten, es sei denn sie sind nicht korrekt, oder es liegen besondere Gründe für die Änderung vor.

Wie in Abbildung D gezeigt, bietet Ihnen das Dialogfenster „weitere Optionen“ („Advanced Options“) die Möglichkeit festzulegen, wo die Installationsdateien gespeichert werden und in welchen Ordner Windows XP installiert werden soll. Sie müssen während des Setups das Installationslaufwerk und die Partition festlegen. Klicken Sie anschließend auf „OK“. Wählen Sie gegebenenfalls im Dialogfenster für die Zugangsoptionen weitere Optionen aus, oder bestimmen Sie die verwendete Sprache. Klicken Sie dann auf „Weiter“ („Next“), um die Installation fortzusetzen.


Abbildung D

Der nächste Schritt ist die Auswahl des Dateisystems für die neue Partition bzw. das neue Laufwerk. In unserem Beispiel habe ich das NTFS-Dateisystem verwendet, Sie können aber auch das FAT16 oder FAT32 Dateisystem benutzen. Wenn Sie sich für NTFS entschieden haben, wählen Sie das Auswahlsymbol für die Laufwerksaktualisierung („Yes, Upgrade My Drive“). Das Dateisystem wird auf dem Installationslaufwerk von Windows XP auf NTFS aktualisiert (Abbildung E). Wenn Sie nicht auf NTFS wechseln wollen, wählen Sie das Auswahlsymbol zur Auslassung dieses Schritts ( „No, Skip This Step“). Klicken Sie auf „Weiter“ („Next“), um die Installation fortzusetzen.


Abbildung E

Ihre Internetverbindung sollte zu diesem Zeitpunkt bereits eingerichtet sein.

Der nächste Bildschirm (Abbildung F) fragt Sie, ob Sie Dateien herunterladen wollen, die seit der Auslieferung Ihrer Windows XP-Version aktualisiert wurden. Die Entscheidung zum Download dieser Dateien liegt ganz bei Ihnen, auf die Installation von Windows XP in einer Dual-Boot-Konfiguration dürfte sie keinen Einfluss haben. In unserem Beispiel habe ich mich für den Download der aktualisierten Dateien entschieden.


Abbildung F

Klicken Sie auf „Weiter“ („Next“). Es folgt ein kurzer Kopiervorgang, und der Computer wird neu gestartet. Das System bootet zwar von der Windows XP Installations-CD, dennoch wird auch das neue Multi-Boot-Menü zum ersten Mal angezeigt. Lassen Sie das System bei diesem Neustart ruhig mit Windows XP booten, dies ist die Standardeinstellung, wie sie beim Installationsvorgang festgelegt wird.

Themenseiten: Betriebssystem

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dual-Booten von Windows 2000 und XP Professional

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *