Dual-Booten von Windows 2000 und XP Professional

Bei der Einrichtung eines Dual-Boot-Systems müssen Sie zunächst entscheiden, ob Sie jedes Betriebssystem auf seiner eigenen physikalischen Festplatte speichern oder ob Sie mit Partitionen der Festplatte arbeiten wollen. Wenn möglich, ziehe ich es vor, separate Festplatten für jedes Betriebssystem zu verwenden, so dass bei Ausfall einer der Festplatten nur diese eine wiederhergestellt werden muss. Dies ist jedoch nur meine persönliche Präferenz. Wenn Sie möchten, können Sie mit logischen Partitionen dieselben Ergebnisse erzielen.

Nachdem Sie entschieden haben, wie Sie die Festplatten konfigurieren, müssen Sie eine bootfähige Partition einrichten und ein Betriebssystem auf Laufwerk C: installieren. Windows 2000 Professional und Windows XP Professional unterstützen die Dateisysteme FAT16, FAT32 und NTFS, wobei Sie sich jedoch für dasselbe Dateisystem für beide Umgebungen entscheiden sollten, um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden. In unserem Beispiel habe ich NTFS für beide Umgebungen gewählt.

Wenn Ihr Dual-Boot-System nur Windows-basierte Betriebssysteme verwendet, sollten Sie das ältere Betriebssystem zuerst installieren. Dieser Artikel schildert eine Dual-Boot-Konfiguration mit Windows 2000 Professional und Windows XP Professional, daher habe ich Windows 2000 Professional auf Laufwerk C: installiert.

Themenseiten: Betriebssystem

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dual-Booten von Windows 2000 und XP Professional

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *