Datenschützer nehmen Amazon in die Zange

Europäische und amerikanische Bürgerrechtsorganisationen greifen die Daten-Sammelwut des Online-Händlers an

Bürgerrechtsorganisationen dies- und jenseits des Atlantiks haben Schritte eingeleitet, den Online-Händler Amazon (Börse Frankfurt: AMZ) in seiner Daten-Sammelwut in die Schranken zu weisen.

Das Electronic Privacy Information Center (EPIC) in Washington, D.C., sowie das in New Jersey beheimatete Junkbusters haben die US-Aufsichtsbehörde Federal Trade Commission dazu angehalten, die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen von Amazon zu überprüfen. Das Unternehmen hatte sie auf öffentlichen Druck hin to erst im September geändert

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Datenschützer nehmen Amazon in die Zange

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.