Virtuelle Lichterkette gegen Fremdenhass

Schulklasse sammelt im Internet Beiträge für mehr Toleranz

Die Klasse 6d des Louise-Schroeder-Gymnasiums in München hat mit ihrer Aktion einer virtuellen Lichterkette gegen Fremdenfeindlichkeit bereits lokale Berühmtheit erlangt. Jetzt unterstützt auch ZDNet die Aktion der Schüler. Die Jugendlichen hatten zu Beginn des Schuljahres eine Lichterketten-Site ins Internet gestellt, auf der sie ihre ausländischen Freunde vorstellen und Gedanken über Toleranz mit der Internet-Gemeinde teilen.

Beistand holten sich die Schüler unter anderem bei zahlreichen Prominenten, die sie anschrieben und um ihre Erfahrungen mit Ausländern oder als Deutscher in der Fremde baten. Bisher haben sich über 1680 Nutzer in das Forum eingetragen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Virtuelle Lichterkette gegen Fremdenhass

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.