Legale MP3s für DJs

Kanadische Musikindustrie gibt die Regler frei

Die Kanadische Musikvereinigung Audio Video Licensing Agency (AVLA) erklärte, die DJs des Landes dürften ab sofort MP3-Dateien auflegen, ohne rechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen. AVLA ist eine Unterorganisation der Canadian Recording Industry Association (CRIA).

„Wir haben uns von der Single zum Tape über CDs sowie CD-Rs schließlich zur Festplatte weiterentwickelt“, sagte der Chef der CRIA Brian Robertson. „MP3 ist ein vernünftiges Format, um Musik zu speichern. Viele DJs haben die Technik bereits eingesetzt – wenngleich sie bislang illegal war. Wir mußten uns einfach mit der Gegenwart arrangieren.“

Umfangreiche Grundlageninformationen zum populären Audiokompressions-Standard liefert ein großes MP3-Special bei ZDNet. Die aktuellste MP3-Software zum Herunterladen steht im Download-Channel zum Abruf bereit.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Legale MP3s für DJs

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.