Clientseitiger Code für SSL in JDK 1.3

Bevor Sie Ihren Code kompilieren, sollten Sie eine Batchdatei zum Einfügen der für die Kompilierung vorgesehenen JSSE-Dateien erstellen. Wenn Sie diese in dasselbe Verzeichnis wie die übrigen Java-Codes stellen, können Sie den in Listing C dargestellten Befehl so zuweisen, dass Ihr Klassenpfad ausdrücklich angegeben wird.

Es empfiehlt sich außerdem, eine Batchdatei für die Ausführung des Programms zu erstellen, da alle JSSE-Dateien erneut aufgerufen werden sollten, wie im Folgenden gezeigt:


Wenn Sie Ihr Programm als ein Applet ausführen, können Sie Ihre JSSE-Dateien in ein Verzeichnis stellen, auf das die Web-Benutzer Zugriff haben. Der HTML-Ausschnitt in Listing D enthält ein Beispiel hierfür.

Schlussbemerkung

Da die JSSE für das JDK 1.2 und das JDK 1.3 eine Erweiterung darstellt, ist hier für die Implementierung von SSL etwas mehr Aufwand erforderlich als im JDK 1.4. Das JDK 1.4 bietet zahlreiche neue Funktionen (von denen die Integration von SSL sicherlich eine der wichtigsten ist) und wird voraussichtlich eine breitere Anwendung finden, wenn die Unternehmen beginnen, es für ihre Entwicklungsprozesse einzusetzen. Für den Moment ermöglichen Ihnen jedoch die hier gezeigten Verfahren die Entwicklung von JDK 1.3-Anwendungen mit SSL zum Schutz Ihrer Datenübertragungen.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Clientseitiger Code für SSL in JDK 1.3

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *