.NET entmystifiziert die Verschlüsselung

Wir können beruhigt lokale Daten mit symmetrischen Algorithmen verschlüsseln. Wir können uns unter mehreren Algorithmen entscheiden und dabei den Code generisch belassen, indem wir sie als die abstrakte Klasse SymmetricAlgorithm eingeben. Die Algorithmen verwenden Transformer-Objekte, um die Daten dann zu verschlüsseln, wenn diese den speziellen CryptoStream durchlaufen. Wenn wir die Daten nach außen senden müssen, verschlüsseln wir zunächst den symmetrischen Schlüssel selbst mithilfe des öffentlichen asymmetrischen Schlüssels des Empfängers.

Es ist wichtig, abschließend noch einmal darauf hinzuweisen, dass die Verschlüsselung nur einer der im Namensraum System.Security.Cryptography angebotenen Dienste ist. Beispielsweise garantiert das in diesem Artikel beschriebene Verfahren, dass nur ein bestimmter privater Schlüssel eine Nachricht entschlüsseln kann, die mit dem dazugehörigen öffentlichen Schlüssel verschlüsselt worden ist. Es ist jedoch nicht sicher, wer den ursprünglichen öffentlichen Schlüssel gesendet hat. Es könnte jemand mit einer falschen Identität sein. Um diesem Risiko zu begegnen, müssten ebenfalls Klassen eingesetzt werden, die digitale Zertifikate verwenden.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu .NET entmystifiziert die Verschlüsselung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *