Bereit für die Entwicklung mobiler Anwendungen

Grundlagen der Transformation

Wenn XML angezeigt werden soll, muss es transformiert werden. Diese Transformation bezieht sich auf das Lesen der Datei mit den XML-Rohdaten sowie auf das Entfernen der XML-Tags bzw. deren Ersetzung durch Tags, die vom Browser verstanden werden. Im Falle traditioneller Browser wie dem Internet Explorer werden HTML-Tags verwendet. Bei Mikro-Browsern werden es WML-Tags sein. Das Elegante an dieser Lösung ist, dass man nur eine einzige XML-Datei benötigt. Die ausgegebenen Daten können entsprechend dem anfragenden Browser unterschiedlich formatiert werden.

Wie wird diese Transformation festgelegt? Nun, Sie selber definieren die Regeln für die Transformation. Wie Sie das machen, kann unterschiedlich aussehen, aber aus Gründen der Einfachheit werden wir die Transformation in einer schlichten ASCII-Datei festhalten. Die meisten Transformationen werden auf diese Weise auf dem Server durchgeführt. Dateien, die Transformationsregeln festlegen, werden Style-Sheets genannt und haben in der Regel die Dateiendung .xsl oder. xslt.

Zusammenfassung

Inzwischen sollten Sie einen Eindruck erhalten haben, mit welchen Technologien Sie es beim Programmieren für mobile Geräte zu tun haben werden. Im nächsten Artikel werden einige einfache Beispiele für Transformationen vorgestellt, welche die Jaguar Server-Plattform verwenden. Die Beispiele werden im weiteren Verlauf immer komplexer werden. Im letzten Artikel werden Sie lernen, wie Sie mithilfe von Jaguar eine robuste mobile Anwendung programmieren.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bereit für die Entwicklung mobiler Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *