Cocoon Web Publishing Framework

Sitemap

Die Sitemap wird oft als das Herzstück Cocoons bezeichnet. Sie besteht hauptsächlich aus Deklarationen für Pipelines, Komponenten und Ressourcen. Wann immer eine Anforderung kommt, von hier geht alles aus. Ohne diese Landkarte könnte Cocoon nicht ermitteln, wie eine Anforderung zu behandeln oder wie die gewünschte Ressource zu finden ist.

Die Verwaltung der Sitemap sollte vom Site-Manager übernommen werden und den Programmierer nicht belasten. Pipelines sollten das Einzige sein, was zur Interaktion notwendig ist. Sie können später beginnen, Ihre eigenen Ressourcen oder Komponenten zu erstellen.

Die beste Methode, die Funktion der Sitemap zu verstehen, ist, die sitemap.xmap-Datei in Ihrem bevorzugten XML-Editor zu öffnen und dann die vorhandene XML-Struktur unter die Lupe zu nehmen und damit herumzuexperimentieren oder selbst etwas XML zu erstellen.

Matcher

Matcher sind wirkungsvolle Sitemap-Komponenten. Die Sitemap vollzieht das Matching auf der Grundlage der Matcher, um zu bestimmen, welche Anforderung angekommen ist und welche Ressource verwendet werden soll. Wenn eine Anforderung ankommt, wird sie auf der Grundlage des ersten korrekten Matches verarbeitet. Die Stärke der Matcher liegt darin, dass sie Wildcards und reguläre Ausdrücke unterstützen, was das Erstellen einer Sitemap relativ einfach macht.

Themenseiten: Software, Webentwicklung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Cocoon Web Publishing Framework

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.