Architekturstandards mit .NET-Framework durchsetzen

Das .NET-Framework bietet die Möglichkeit, das Standardverhalten so zu ändern, dass Einstellungen von web.config-Dateien nicht mehr geändert und überschrieben werden können. Mit der neuen Einstellung werden Änderungen von web.config-Dateien nicht mehr umgesetzt. Fügen Sie einfach ein allowDefinition-Attribut zu dem Abschnitt hinzu, der nicht von einer web.config-Datei überschrieben werden soll. So enthält die Standard-machine.config-Datei zum Beispiel einen sessionState-Abschnitt wie folgt:


<section
name="sessionState"
type="System.Web.SessionState.SessionStateSectionHandler,
System.Web, . . ."
allowDefinition="MachineToApplication"/>

Wenn die allowDefinition auf „MachineToApplication“ gesetzt ist, wird das System alle web.config-Dateien aus dem Stammverzeichnis oder jedem beliebigen Unterverzeichnis zulassen, die als Anwendung markiert sind. Mit dieser Standardeinstellung kann ein Entwickler eine Anwendung einsetzen, die unsere machine.config-Einstellung StateServer im system.web-Abschnitt der machine.config-Datei überschreibt. Um dies zu verhindern, müssen Sie allowDefinition auf „MachineOnly“ statt „MachineToApplication“ stellen. Nachdem Sie diese Änderung vorgenommen haben, wird jeder Versuch, eine Anwendung zu laden, die versucht die Standardeinstellungen zu überschreiben die Common Language Runtime (CLR) veranlassen, einen Ausnahmefehler zu verursachen, und die Anwendung wird automatisch beendet.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Architekturstandards mit .NET-Framework durchsetzen

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.