DVD-Bastelstunde – Filme selbst gemacht

Die Auswahl an DVD-Authoring-Software ist derzeit nicht üppig. Zudem beschränken sich die wirklich guten Produkte auf das Apple-Betriebssystem MacOS. Grund dafür ist der häufige Einsatz von Apple-Computern im Profi-Lager.

Betrachtet man alle Programme systemunabhängig, verdient vor allem Apples DVD Studio Pro wegen des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses die Empfehlung der Redaktion. Zwar gibt es auch für PCs ähnlich gut ausgestattete Programme, wie zum Beispiel Sonic Solution DVD Fusion, diese sprengen aber mit fast 5.112 Euro das Budget eines jeden DVD-Authoring-Amateurs.

PC-Besitzer können getrost zu dem in der Gesamtwertung zweitplazierten Roxio Videopack 5 greifen. Es bietet nicht so viele Möglichkeiten wie das Programm von Apple, kostet aber dafür auch weniger als die Hälfte.

Unsere Budget-Empfehlung geht im PC-Bereich an Uleads Videostudio 5 DVD Edition. Für 49,95 Euro inklusive Plug-In ist dieses Paket eine gelungene Mischung aus einem leicht zu bedienenden Videobearbeitunsprogramm für Einsteiger und einem einfachen DVD-Authoring-Werkzeug. Die professionelle Variante Mediastudio Pro bietet allerdings für Anwender diesen Niveaus einfach zu wenig.

Wer auf „Obstrechner“ steht und sich mit dem Gedanken anfreunden kann, einen G4 Mac inklusive DVD-Brenner zu erwerben, ist für den Einstieg mit dem beigelegten Tool iDVD gut beraten. Das professionelle DVD-Produktions-Tool DVD Studio Pro kann man sich danach immer noch für stolze 1329,36 Euro dazukaufen.

Themenseiten: Servers, Storage, Storage & Server

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu DVD-Bastelstunde – Filme selbst gemacht

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.