Was hat Tablet PC zu bieten?

Eine der Optionen, mit denen der Tablet PC Kugelschreiber und Papier zu übertreffen versucht, ist die Fähigkeit zum Durchsuchen von handschriftlichen Eingaben nach bestimmten Textstellen. Wer je mit Haftnotizen oder Notizbüchern gearbeitet hat und irgendwann alle Seiten nach wichtigen Aufzeichnungen von vor einigen Monaten durchsuchen musste, wird dieses Feature zu schätzen wissen.

Diese Option zum Durchsuchen handschriftlicher Notizen basiert auf der Fähigkeit von Tablet PC, die Aufzeichnungen als Text zu identifizieren – dieses Feature ist als Handschrifterkennung bekannt. Ich habe eine Suche nach dem Wort „Objekt“ durchgeführt, das ich in Schreibschrift in einem wie ein Notizblock aufgebauten Programm namens Journal eingegeben hatte. Ich startete diese Suche von zwei verschiedenen Stellen aus: einmal in Journal und dann nochmals mithilfe des Suchbefehls aus dem Start-Menü von Windows XP. Beide Suchdurchläufe fanden das entsprechende Dokument.

Leider stimmen die Benutzeroberflächen von Journal und dem Suchbefehl in XP nicht überein. Während die Suchfunktion von Journal das Dokument auflistet und anschließend beim Öffnen des Dokuments die entsprechende Textstelle markiert, listet der XP-Suchbefehl nur das Dokument auf. Wenn man das Dokument dann über den Ergebnis-Bildschirm öffnet, wird keine Markierung des Texts angezeigt.

Außerdem war der Suchbefehl trotz der Tatsache, dass Microsoft spezifische Erweiterungen für die Unterstützung von Tablet PC in Microsoft Office entwickelt hat, nicht in der Lage, den jeweiligen handgeschriebenen Text zu finden, wenn dieser mit der Ausschneide-Funktion in Microsoft Word eingefügt worden war. Ebenso konnten handschriftliche Eingaben nicht gefunden werden, wenn diese mithilfe der speziellen Werkzeugleiste, die dank der genannten Erweiterungen nun in Word verfügbar ist, direkt in ein Word-Dokument eingefügt worden waren. Darüber hinaus kann mit der Suchfunktion von Journal nur in mit Journal erstellten Dokumenten gesucht werden. Die Suche lässt sich nicht auf andere Anwendungen ausdehnen.

Die Erweiterungen für Microsoft Office wiesen noch weitere Probleme hinsichtlich einer einheitlichen Benutzeroberfläche sowie verschiedene Bugs auf. So standen beispielsweise nicht alle in Journal verfügbaren Handschrift-Tools zur Verfügung, wenn ich handschriftliche Eingaben in anderen hierfür ausgelegten Anwendungen durchführte, z.B. in Word oder in einer weiteren speziellen Anwendung mit dem Namen Sticky Notes, die in der Tablet PC-Software enthalten ist.

 

Themenseiten: Betriebssystem, Windows, Windows XP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Was hat Tablet PC zu bieten?

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *