Categories: PCWorkspace

Benchmark-Test: Grafikkarten

Beim 3D Mark 2001 SE und aktivierten Filtern (anisotrop und Anti-Aliasing) zeigt sich die große Überlegenheit aktueller ATI-Grafikchips. Selbst der für das mittlere Preissegment vorgesehene Radeon 9500 kann Nvidias derzeitigen Spitzenchip Ti 4600 übertrumpfen. Der Radeon 9700 Pro ist sogar mehr als doppelt so schnell wie der einstige Performance-Leader.

Ohne Filter kann der Geforce4 Ti 4600 mit den schnellen ATI-Chips durchaus mithalten und erreicht den dritten Platz beim 3D Mark 2001 SE. Bei den Lowend-Karten kann sich der Radeon 9000 Pro leicht vor dem Geforce4 MX 440 platzieren.

Die Tests mit dem AMD-System liefern keine anderen Ergebnisse. Wiederum belegen die ATI-Chips die vorderen Plätze.

Ohne Filter ist der Leistungsunterschied der Grafikchips auch auf dem AMD-System deutlich niedriger als mit aktiviertem ansisotropischem Filtering und Anti-Aliasing.

Page: 1 2 3 4 5 6 7 8

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Fairphone und everphone kooperieren

Fairphone und everphone arbeiten künftig zusammen. Das kürzlich gelaunchte Fairphone 3+ ist ab jetzt Teil…

1 Woche ago

Microsoft führt neue Branchen-Clouds ein

Nach den Angeboten für das Gesundheitswesen und den Handel führt Microsoft jetzt auch industriespezifische Clouds…

1 Woche ago

Geheimdienste verstärken Cyberattacken

Östliche Geheimdienste fahren professionelle Angriffe, um Devisen zu erbeuten und Betriebsgeheimnisse zu stehlen. Diese Aktivitäten…

1 Woche ago

Sophos sichert Qualcomm Snapdragon

Sophos und Qualcomm kooperieren bei Endpoint-Security. Sophos wird künftig seinen Endpoint-Schutz Intercept X für 5G-PCs…

1 Woche ago

Der Arbeitsplatz der Zukunft

Remote Work wird das Arbeiten auch nach der Covid-Krise dauerhaft verändern. Viele technologische Schwachstellen haben…

1 Woche ago

Red Hat auf IBM Power

IBM baut die Integration mit der Konzerntochter Red Hat aus. Neue Open Source Lösungen sind…

1 Woche ago