Obwohl man vermutlich die Größe von MP3-Dateien für eine identische Sound-Qualität durch zwei teilen muss, bringt das Format MP3PRO von Thomson seitens der Software-Hersteller stets einige Reserven hervor. Der deutsche Hersteller Steinberg, bekannt durch seine professionelle Audio-Software wie Cubase, tritt den Kampf mit my MP3 pro an. Hauptvorteil dieses Produktes für die breite Öffentlichkeit: Es wird alles rund um die Verwaltung von Musikdateien auf einem PC erledigt. My MP3 pro ist für das Lesen, die Katalogisierung, die Kodierung, die Bearbeitung und das Brennen von Audio-Dateien und sogar ihre Übertragung auf einen MP3-Player zuständig. Leider ist dieses Programm durch die vielen Aufgaben manchmal überfordert: Unerwartetes Schließen der Software und schlechte Erkennung von CD-ROM-Lesern sind nur einige der festgestellten Inkompatibilitäten.

Außer den grundlegenden Lesefunktionen, einem Equalizer, der Verwaltung von Playlisten und ID3-Tags kodiert my MP3 pro die Audio-CD-Spuren in den Formaten MP3PRO (Übertragungsraten von 32 bis 320 kBit/s), MP3, Wave, AIFF und Ogg Vorbis (Format frei von Rechten des Konkurrenten Thomson). Die Software stellt die Verbindung zur Internet-Musik-Datenbank CDDB her, damit der Titel und der Name des Autors der kodierten Musik-Sequenzen abgerufen werden können. Außerdem nimmt sich dieses Programm der Erweiterungsmodule zum VST-Standard an, die eine Anwendung der Sound-Effekte auf die Audio-Dateien ermöglichen. Der Musikliebhaber kann so beim Lesen und Beschreiben von Dateien vier Sound-Effekte gleichzeitig auf Musik-Sequenzen anwenden. Die mitgelieferten sieben Module ermöglichen u. a. das Hinzufügen eines Surround-Effekts oder das Dämpfen der Stimme des Interpreten.

Der Hersteller der mitgelieferten MP3-Dateien beschränkt sich auf das Zerlegen und Zusammenführen von Musik-Sequenzen sowie Mischungen. Dagegen ist es beim Erstellen von Audio-CDs oder -Dateien möglich, die Sequenzen zu normalisieren und auf sie Mischungs-Effekte und verfügbare Sound-Einstellungen anzuwenden. Die Kompatibilität des Programms ist für eine große Anzahl von Brennern sichergestellt, wird allerdings nur für 5 MP3-Player ausdrücklich garantiert. Außerdem unterstützen zur Zeit nur wenige MP3-Player das Format MP3PRO. Schließlich wird ein Cover-Editor für CDs die Fälscher begeistern.

Fazit: Trotz der vielen gebotenen Funktionen sind die Launen des Programms während der Benutzung bedauerlich. My MP3, die kleinere Version des Produktes, ist um zahlreiche Funktionen beschnitten und beherrscht nicht das Format MP3PRO.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Steinberg my MP3 pro 3.0

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.