Beschwerde von Yahoo: Leistungsschutzrecht ist verfassungswidrig

Uhr von Florian Kalenda

Es nimmt für Suchmaschinen die Pressefreiheit in Anspruch. Auf dieser Basis nennt es das Leistungsschutzrecht "eine verfassungswidrige Beschränkung der Informationsfreiheit der Internetnutzer". Vor einem Monat forderte die VG Media aufgrund des Gesetzes Lizenzgebühren von Yahoo. » weiter

Recht auf Vergessen: EU plant Treffen mit Google, Microsoft und Yahoo

Uhr von Björn Greif

Die Wettberwerbshüter wollen mit den Suchanbietern laut Wall Street Journal vor allem Richtlinien zur Umsetzung des im Mai ergangenen EuGH-Urteils besprechen. Sie könnten Google auch dazu befragen, warum es beanstandete Links nur von seinen regionalen Suchseiten entfernt, aber nicht von seiner Hauptseite Google.com. » weiter

Yahoo-CEO Marissa Mayer: Wir haben kein Interesse an AOL

Uhr von Stefan Beiersmann

Einen möglichen Zusammenschluss bezeichnet sie als "nicht aufregend und rückwärtsgewandt". Mayer interessiert sich aber wohl für AOLs Huffington Post. Die Nachrichtenseite will AOL-CEO Tim Armstrong aber angeblich nicht separat veräußern. » weiter

US-Internetkonzerne setzen sich für Erhalt der Netzneutralität ein

Uhr von Stefan Beiersmann

Ihr Interessenverband The Internet Association lehnt einen Vorschlag der FCC zu dem Thema ab. Er sieht eine bezahlte "Überholspur" für bestimmte Inhalteanbieter vor. Firmen wie Amazon, Facebook, Google, Netflix, Twitter und Yahoo sehen darin eine Bedrohung für das offene Internet. » weiter

Yahoo stärkt mit Kauf von RayV Online-Video-Streaming

Uhr von Björn Greif

Die Technik des israelischen Start-ups soll Yahoo beim Ausbau seines Videoangebots helfen. Mit ihr können hochauflösende Videos in großem Stil an Internet- und Mobilnutzer gestreamt werden. Das RayV-Team soll Yahoos Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Tel Aviv verstärken. » weiter

Microsoft warnt vor gefälschten Google- und Yahoo-Domains

Uhr von Stefan Beiersmann

Eine indische Behörde hat "missbräuchlich" digitale Zertifikate für die Domains ausgestellt. Microsoft hat der Behörde nun das Vertrauen entzogen und verteilt ein Update für seine Certificate Trust List. Betroffen waren 17 Domains von Google und 27 Domains von Yahoo. » weiter

Yahoo stellt acht Produkte ein – inklusive Xobni

Uhr von Björn Greif

Den Adressbuch-Konvergenzdienst hatte es erst vor einem Jahr übernommen. Ebenfalls geschlossen werden People Search, Voices, Shine und das Contributor Network. Von der Fokussierung auf Flickr und Tumblr erhofft sich der Konzern mehr Erfolg in den Kernbereichen Suche, Kommunikation, digitale Magazine und Video. » weiter

Yahoo macht Android-Launcher Aviate allgemein verfügbar

Uhr von Björn Greif

Nach dem Ende der Betaphase lässt er sich ab sofort ohne Einladung aus dem Google Play Store herunterladen. Generell soll er für einen schnelleren Zugriff auf wichtige Apps, Einstellungen und Shortcuts sorgen. Mit seinen automatisch aktualisierten Informationen erinnert Aviate an Google Now. » weiter

Mobile-Chef von Yahoo: Wir brauchten die Übernahmen, um aufzuholen

Uhr von Florian Kalenda

Die rund 40 Zukäufe seit 2012 galten überwiegend Talenten. Die Zahl der Mobilentwickler ist seither von 37 auf über 500 gestiegen. Yahoo war laut Adam Cahan im Mobilsektor 12 bis 18 Monate verspätet. Künftig setzt es auf Native Advertising und seinen Werbemarkt Gemini. » weiter

China beschuldigt Apple und Google des Geheimnisdiebstahls

Uhr von Florian Kalenda

Auch von Cisco, Facebook, Microsoft und Yahoo heißt es, sie seien der verlängerte Arm der NSA. Die USA hatten sich kürzlich über Spionage des chinesischen Militärs bei US-Firmen beschwert. Offenbar soll auch die Bevölkerung von der Nutzung von US-Providern abgehalten werden. » weiter

Technikfirmen: National Security Letters verletzen verfassungsmäßige Rechte

Uhr von Bernd Kling

Anforderungen von Nutzerdaten durch NSLs sind mit einer strikten Schweigepflicht verbunden. Google, Yahoo, Facebook und Microsoft sehen darin eine Verletzung des 1. Verfassungszusatzes der Vereinigten Staaten, der die Meinungfreiheit garantiert. Wie aus entsiegelten Dokumenten hervorgeht, versuchten sie sich vor Gericht gegen die Behördenpraxis zu wehren. » weiter

Yahoo kauft Snapchat-Rivalen Blink

Uhr von Florian Kalenda

Allerdings stellt es die App zunächst ein. Die sieben Mitarbeiter wechseln in seine Zentrale und arbeiten dort an neuen Kommunikationsprodukten. Seit Marissa Mayers Amtsantritt 2012 hat Yahoo nun rund 40 Firmen gekauft. » weiter

Yahoo ignoriert künftig Do Not Track

Uhr von Florian Kalenda

Es gehörte zu den ersten Unterstützern des freiwilligen Privatsphäre-Schutzes. Jetzt vermisst es einen sich klar abzeichnenden Standard. Nutzer können Personalisierung aber weiter in ihren Yahoo-Optionen abwählen. » weiter

Mitgründer David Filo für Yahoo-Aufsichtsrat nominiert

Uhr von Björn Greif

Er ist einer von drei Kandidaten, über die die Aktionäre auf der Hauptversammlung am 25. Juni abstimmen sollen. Die anderen beiden sind der Investor Charles Schwab und Ex-Walmart-CEO H. Lee Scott Jr. Filo gehörte dem Aufsichtsrat schon nach der Gründung von Yahoo bis Februar 1996 an. » weiter