Amazon Echo spielt Musik von Spotify

Uhr von Florian Kalenda

Bisher waren schon die Streamingdienste iHeartRadio, TuneIn und Pandora integriert. Eine Abwanderung von Prime-Kunden scheint Amazon nicht zu fürchten. Spotifys Musikkatalog umfasst über 30 Millionen Titel, der von Prime Music USA nur etwa eine Million. » weiter

Empfehlungsdienst geplant: Spotify kauft Cord Project und Soundwave

Uhr von Florian Kalenda

Die Start-ups beschäftigten sich mit Kommunikation und Musikinteressen-Abgleich per Analytics. Möglicherweise plant Spotify communitybasierte ebenso wie algorithmische Empfehlungen und zusätzliche Möglichkeiten, sich über Musik auszutauschen. Letzte Woche nahm es Songtexte in Lizenz. » weiter

Weitere Musikerin klagt gegen Spotify

Uhr von Florian Kalenda

Songs von Melissa Ferrick wurden angeblich ohne gültige Lizenz rund eine Million Mal gestreamt. Sie fordert Zulassung als Sammelklage und für betroffene Künstler insgesamt 200 Millionen Dollar Schadenersatz. Spotify verwies vor zwei Wochen in einem ähnlichen Fall auf unzureichende US-Unterlagen. » weiter

Statistik: Spotify ist beliebteste Musikstreaming-App weltweit

Uhr von Florian Kalenda

Es führt auch in Deutschland und nach Umsatz ebenso wie nach Downloads. Das besagen Zahlen von App Annie. In den USA liegt Pandora weiter vorne, in Frankreich dagegen Deezer. Spotify selbst meldet 74 Millionen Nutzer und mehr als 20 Milliarden Stunden Musikstreaming. » weiter

European Tech Alliance formiert sich um Skype-Gründer und Spotify

Uhr von Florian Kalenda

Zu den Mitgliedern zählen etwa auch AVG, Rovio, Supercell und SwiftKey. Ihr erster Präsident ist Niklas Zennström. Er benennt als Ziel, "unsere kollektive Erfahrung mit Entscheidungsträgern zu teilen und eingefahrene Denkweisen über Europa, Technologie und Internet zu verändern." » weiter

Spotify-CEO entschuldigt sich für verwirrende neue Datenschutzrichtlinie

Uhr von Björn Greif

"Wir hätten besser kommunizieren müssen, was diese Bestimmungen bedeuten, und wie jegliche geteilte Information weiterverwendet wird oder nicht", so Daniel Ek. Man sammle keine Daten ohne Zustimmung des Nutzers. Um dies klarzustellen, werden die Datenschutzbestimmungen nochmals überarbeitet. » weiter

Apple: 21 Prozent der Music-Nutzer kündigen nach Testphase

Uhr von Florian Kalenda

Musicwatch hatte hingegen eine Quote von 48 Prozent genannt, die nach dem Testzeitraum nicht verlängern. Anfang des Monats berichtete Eddy Cue von 11 Millionen Testern des Diensts. Spotify kann 72 Millionen Nutzer vorweisen, davon 20 Millionen zahlende Abonnenten. » weiter

Bericht: Apple Music mit 10 Millionen Abonnenten

Uhr von Stefan Beiersmann

Apples Streamingdienst erreicht die Zahl angeblich nach nur vier Wochen. Die Daten sollen aus einer internen Statistik des iPhone-Herstellers stammen. Spotify meldete 10 Millionen Abonnenten erst fünfeinhalb Jahre nach dem Start. » weiter

Musik-Streaming-Boom: Napster vergrößert Nutzerbasis um 50 Prozent

Uhr von Rainer Schneider

In nur einem Jahr konnte der Musikstreaming-Pionier seine Nutzerzahlen auf drei Millionen weltweit aktive Anwender ausbauen. Hierzulande wuchs die Usergemeinde um rund 81 Prozent. Mitbewerber Spotify kommt sogar auf 75 Millionen weltweit aktive Nutzer. Der Bitkom hat in einer Umfrage insgesamt 20 Millionen deutsche Musikstreaming-Nutzer ermittelt. » weiter

Apple Music: FTC startet Ermittlungen

Uhr von Bernd Kling

Senator Al Franken fordert die US-Justizministerium und die Handelsaufsicht FTC zum Eingreifen auf. Wie The Verge berichtet, hat die FTC bereits Ermittlungen aufgenommen und Vorladungen an Musik-Streamingdienste verschickt. Im Mittelpunkt steht die 30-prozentige "App-Store-Steuer", die Apple seinen Konkurrenten auferlegt - und sie damit zu höheren Preisen zwingt. » weiter

Spotify kauft Beats‘ Analytics-Dienstleister

Uhr von Florian Kalenda

Es integriert das 20-Mann-Team von Seed Scientific in sein New Yorker Büro. Dort soll es Basis einer Analytics-Abteilung werden, die Hörern, Musikern und Werbetreibenden dient. Für bestehende Kunden wie Audi, Beats und Unilever wird Seed nicht mehr tätig sein. » weiter

Taylor Swifts Album 1989 wird nicht bei Apple Music verfügbar sein

Uhr von Florian Kalenda

Wie die meisten Rivalen außer Spotify bietet Apple aber ältere Taylor-Swift-Alben an. Unklar ist noch, ob die Beatles im Programm sein werden. Für iTunes hatte sich Apple exklusive elektronische Distributionsrechte gesichert, diese schließen aber wohl Streaming nicht ein. » weiter

Apple Music: 73 Prozent der Einnahmen gehen an Musiklabels

Uhr von Stefan Beiersmann

In den USA ist der Anteil mit 71,5 Prozent etwas geringer. Damit zahlt Apple mehr an die Musikindustrie als in der Branche üblich. Allerdings muss das Unternehmen auch keine Lizenzgebühren für seine dreimonatigen Testabonnements abführen. » weiter