RIM: „Entwickler wenden sich nicht von Blackberry ab“

von Anita Klingler

Seit Februar 2011 hat sich ihre Zahl angeblich von 9600 auf 34.000 erhöht. RIM legt die Daten offen, nachdem ein Voicemail-Anbieter medienwirksam seinen Rückzug von den Blackberry-Plattformen erklärt hat - aufgrund eines "stetigen Exodus" von Nutzern. weiter

Gartner: Tablet-Markt verdoppelt sich 2012

von Stefan Beiersmann

Die Verkäufe an Endverbraucher steigen auf 118,9 Millionen Tablets. Apples iPad bleibt bis mindestens 2016 Marktführer. Windows-Tablets erreichen bis dahin einen Marktanteil von 4,1 Prozent. weiter

RIM-Manager: Es gibt keinen „Geschäftskundenmarkt“

von Bernd Kling

Die "Consumerization" der IT hat einst eigenständige Märkte zusammengeführt. Mitarbeiter reden mit, wenn es um die bevorzugten Computing-Plattformen geht. RIM glaubt sich hier in einer besonders guten Position. weiter

Streit um Nano-SIM-Standard: Entscheidung vertagt

von Bernd Kling

Nach einer Versammlung vertagt das Standardisierungsgremium die Abstimmung. Sie wird frühestens in 30 Tagen stattfinden. Kurz vor der Abstimmung war der Streit zwischen Apple und anderen Herstellern eskaliert. weiter

Bericht: Apple will Nano-SIM kostenlos lizenzieren

von Anita Klingler

Das hat eine Quelle dem Blog FOSS Patents verraten. Anscheinend geht es Apple darum, seinen Vorschlag als Standard zu etablieren. Noch diese Woche steht eine Entscheidung des zuständigen Gremiums an. weiter

App Store: Apple erhöht Datenschutz für iOS-Apps

von Kai Schmerer

Apple lässt ab sofort keine Anwendungen mehr für den App Store zu, die auf die eindeutige Geräte-ID zugreifen. Das berichtet Techcrunch unter Berufung auf Aussagen von Andy Yang, dessen Firma Spiele-Entwicklern bei der Vermarktung von Apps hilft. weiter

Apple überholt RIM auch auf seinem Heimatmarkt Kanada

von Anita Klingler

Research In Motion lieferte 2011 rund 2,08 Millionen Blackberrys aus, Apple aber 2,85 Millionen iPhones. 2010 hatte RIM noch eine halbe Million Geräte mehr verkauft. Kanada trägt insgesamt 7 Prozent zu RIMs Umsatz bei. weiter

RIM und Samsung wegen Smiley-Patent verklagt

von Anita Klingler

Mehrere Smartphones der Hersteller sollen ein Patent von Varia Holdings verletzen. Es stammt ursprünglich von einem Start-up namens Wildseed. Das Schutzrecht beschreibt eine Möglichkeit, ein Shortcut-Menü für Emoticons zu implementieren. weiter

Frisch im Regal: neue Handy-Modelle im März

von Anja Schmoll-Trautmann und Yvonne Göpfert

Sony führt das Xperia S mit 12-Megapixel-Kamera ein. HTC bringt mit dem Velocity sein erstes LTE-Handy und Samsung hat das abgespeckte Windows-Phone Omnia W im Angebot. Preiswerte Geräte kommen auch von RIM und Huawei. weiter

US-Smartphonemarkt: Apple holt weiter auf

von Anita Klingler und Lance Whitney

iOS legte im vierten Quartal auf 29,6 Prozent zu. An der Spitze liegt immer noch Android mit 47,3 Prozent Marktanteil. Nach Herstellern belegt Samsung zwar nach wie vor Platz eins, bis auf Apple haben aber alle verloren. weiter

Studie: Android wird zur bevorzugten Plattform für Entwickler

von Björn Greif und Roger Cheng

In den kommenden zwölf Monaten soll es Apples iOS überholen. Den Analysten von Ovum zufolge werden fast alle App-Programmierer aber weiterhin beide Plattformen unterstützen. Auch Microsoft findet immer mehr Entwickler für Windows Phone. weiter

Neuer RIM-Chef erwägt Lizenzierung von Blackberry 10

von Anita Klingler

Thorsten Heins will weiter auf das hauseigene Betriebssystem setzen. Als nächsten Schritt wird er einen Marketing-Leiter an Bord holen. Der soll die beschädigte Marke Blackberry wieder reparieren. weiter

Thorsten Heins: Neuer RIM-CEO serviert alten Wein in alten Schläuchen

von Peter Marwan

Jim Balsillie und Mike Lazaridis treten bei RIM von ihren Posten als CEOs und Vorstandsvorsitzende zurück. Die Nachfolge als CEO hat der ehemalige Siemens-Manager Thorsten Heins angetreten. Seinen ersten Ankündigungen nach ist von ihm jedoch keine tiefgreifende Wende zu erwarten. weiter