Qualcomm investiert erneut 40 Millionen Euro in chinesische Firmen

Uhr von Florian Kalenda

Sie beschäftigen sich mit Eye-Tracking, Spracherkennung oder Netzwerk-Virtualisierung im Smart Home. Auch ein auf Halbleiterhersteller spezialisierter Fonds bekommt einen Anteil. Qualcomm droht in China eine Kartellstrafe von mehr als einer Milliarde Dollar, was es aber nicht von Investitionen abhält » weiter

Samsung startet 14-Nanometer-Chipfertigung für Kunden

Uhr von Florian Kalenda

Als wahrscheinlichste Auftraggeber gelten Qualcomm und Apple. Samsung soll für Apple den Watch-Prozessor S1 bauen. Es nutzt im 14-Nanometer-Bereich die FinFET-Technik und verspricht damit 35 Prozent weniger Stromverbrauch bei 20 Prozent mehr Leistung und 15 Prozent weniger Größe. » weiter

Internet-Backbone-Firmen warnen vor strikter Netzneutralität

Uhr von Florian Kalenda

Unternehmen wie Cisco und Juniper schlagen sich damit auf die Seite ihrer Kunden - der großen US-Netzbetreiber. Die FCC plant, Telekommunikationsnetze als Versorgungsnetze wie Wasser und Strom zu behandeln. Für dieses Konzept hat sich auch Präsident Barack Obama ausgesprochen. » weiter

Google erstmals beliebtester US-Arbeitgeber

Uhr von Florian Kalenda

Das Ranking von Glassdoor verzeichnet einen klaren Negativtrend bei Social Networks. Facebook stürzte vom fünften auf den 14. Platz ab. Das letztes Jahr drittplatzierte LinkedIn findet sich nun an 23. Stelle. Twitter, 2013 noch an Position zwei, ist aus den Top 50 ganz verschwunden. » weiter

Qualcomm entlässt 600 Mitarbeiter

Uhr von Florian Kalenda

Das sind knapp 2 Prozent. Das Unternehmen spielt die Maßnahmen als Routine-Anpassung und Effizienzverbesserung herunter. Aufgrund von Kartelluntersuchungen in China, Europa und Nordamerika musste es zuletzt seine Prognose für 2014 senken. » weiter

Qualcomm steigt in Markt für ARM-Server ein

Uhr von Björn Greif

Diesen lange erwarteten Schritt kündigte CEO Steve Mollenkopf nun auf einem Analystentreffen an. Allerdings nannte er weder einen Zeitrahmen noch technische Einzelheiten oder Preise. Bis 2020 soll der von ihm anvisierte Markt ein Volumen von 15 Milliarden Dollar erreichen. » weiter

Qualcomm erwirbt Chiphersteller CSR

Uhr von Rainer Schneider

Als Kaufpreis werden 2,5 Milliarden Dollar in bar genannt. Die Übernahme ist Teil von Qualcomms Strategie, den Markt für Elektronik in Mobilgeräten auch zukünftig zu beherrschen. Der britische Halbleiterhersteller CSR produziert im Wesentlichen Bluetooth- und GPS-Chips, ist aber auch im Bereich "Internet of Everything" aktiv. » weiter

Nvidia-Patente: ITC ermittelt gegen Samsung

Uhr von Bernd Kling

Der Grafikspezialist erzielt einen Etappensieg im Patentstreit mit Samsung und Qualcomm. Er hofft auf ein Importverbot für eine ganze Palette umsatzstarker Samsung-Smartphones, da sie angeblich sieben Grafikpatente verletzen. Aufgrund des Verkaufsvolumens geht Nvidia von hohen Schadenersatzansprüchen aus. » weiter

Snapdragon 210: Qualcomm liefert LTE-Chip für Billig-Smartphones

Uhr von Bernd Kling

Der Quad-Core-Chip soll erstmals LTE in Smartphones und Tablets der Einsteigerklasse bringen. Der Chiphersteller erhofft sich davon größere Marktanteile in aufstrebenden Märkten wie China, Indien und Lateinamerika. Er gerät damit in direkten Wettbewerb mit Mediatek, das seinerseits in den High-End-Bereich zu expandieren versucht. » weiter

Grafikpatente: Nvidia klagt gegen Samsung und Qualcomm

Uhr von Florian Kalenda

Die beanspruchten Techniken sind grundsätzlicher Art: Laut Nvidia geht es um "unsere grundlegende Erfindung, die GPU" und Techniken, um "Prozessorkerne der GPU für unterschiedliche Aufgaben zu nutzen". Es fordert Importverbote etwa für die neuen Phablets Note 4 und Note Edge. » weiter

Qualcomm kauft Lernplattformanbieter EmpoweredU

Uhr von Florian Kalenda

Sein erstes Angebot entwickelte er im Jahr 2011 für die University of California in Los Angeles. Daraus entstand eine eigene Plattform. Sie ist in der Cloud gehostet - der Zugriff kann von beliebigen Endgeräten rund um die Uhr erfolgen. Für Lehrkräfte gibt es Analysemöglichkeiten. » weiter

Qualcomm droht in China Kartellstrafe von über einer Milliarde Dollar

Uhr von Björn Greif

Laut chinesischen Medien deutete die zuständige Aufsichtsbehörde NDRC einen Missbrauch von Qualcomms Monopolstellung bei Mobilfunkprozessoren in dem Land an. Ein abschließendes Urteil wird in Kürze erwartet. Derweil hat das Unternehmen mit Lizenznehmern zu kämpfen, die angeblich nicht alle Verkäufe melden. » weiter

Bestätigt: Qualcomm kauft seinen WiGig-Partner Wilocity

Uhr von Florian Kalenda

WIreless Gigabit alias IEEE 802.11ad ermöglicht heute schon bis zu 5 GBit/s - allerdings nur auf kurze Distanz. Es gilt als Option für den kabellosen PC oder auch für 4K-Streaming vom Tablet auf den Fernseher. Qualcomm verspricht integrierte Produkte in der ersten Hälfte 2015. » weiter

Samsung beantragte 2013 die meisten Smartphone-Patente

Uhr von Florian Kalenda

2179 Patentanträgen stehen etwa 647 von Apple gegenüber, das in Nordamerika nur den vierten Platz belegt - hinter Qualcomm, Blackberry und Intel. In Europa liegt Ericsson mit 813 Anträgen an der Spitze. Auch im Halbleitersegment belegt Samsung nach Anträgen global den ersten Platz. » weiter

Qualcomm bleibt leicht hinter Erwartungen zurück

Uhr von Florian Kalenda

CEO Steve Mollenkopf ist dennoch "sehr zufrieden" mit einem weiteren "soliden Quartal". Die Gewinnerwartungen fürs Finanzjahr wurden leicht angehoben. Die Snapdragon-Verkäufe legten gegenüber dem Vorjahr, nicht aber gegenüber dem ersten Quartal zu. » weiter

Qualcomm stellt 64-Bit-ARM-Chips mit LTE Advanced vor

Uhr von Florian Kalenda

Der Snapdragon 808 für 2K-Displays und Snapdragon 810 für 4K-Displays sind 2015 zu erwarten. Das Spitzenmodell mit acht Kernen führt LPDDR4-Speicher ein. Der Chip unterstützt Bluetooth 4.1, USB 3.0 und NFC. Er enthält außerdem Qualcomms IZat-Core für Standortdienste. » weiter